Sri Lanka kann man fast ganzjährig ideal bereisen. Nur muss man wissen, wo es wann nass ist und seine Reise entsprechend anpassen. Der Regen wandert von West nach Ost, wenn es im Westen feucht ist, sollte man sich auf den Osten konzentrieren und umgekehrt. Nur so bleibt man (mehr oder weniger – weil garantiert kann nichts werden) im Trockenen.

 

Wann ist die beste Reisezeit für Sri Lanka?

 

Kurz und bündig …

… kann man sich an den folgenden Regeln orientieren:

  1. Die beste Reisezeit für die West- und Südküste sind die Monate Dezember bis April.
  2. Die beste Reisezeit für die Ost- und Nordküste sind die Monate April bis September.
  3. Meiden sollte man die beiden Monate Oktober und November, die bringen der gesamten Insel schlechtes Wetter.

 

Im Fokus: Osten

Die Ostküste lockt mit ihren atemberaubenden Stränden, die weniger BesucherInnen an-locken als die West- und die Südküste, aber ihnen in nichts nachstehen. SurferInnen sollten unbedingt an den Strand von Arugambay. Meiden sollte man den Osten in der Regenzeit von Oktober bis Jänner. Von Februar bis September ist das Wetter eher warm und trocken.

+:         April Mai Juni Juli August September
~:         Februar März
-:          Oktober November Dezember Jänner

 

Die Skyline von Colombo.

Im Fokus: Westen

Nicht nur die Hauptstadt der Insel, Colombo, auch ein paar nette Strände und faszinierende Ortschaften sind im Westen zu finden. Die Durchschnittstemperatur in dieser Region liegt bei 25 Grad, was die Region sehr reizvoll macht. Die Regenzeit dauert von Mai bis November – mit Ausnahme des Monats September, der üblicherweise etwas trockener ist.

+:         Dezember Jänner Februar März
~:         April September
-:          Mai Juni Juli August Oktober November

 

Im Fokus: Norden

Der Norden Sri Lankas ist anders als der Rest der Insel. Hier sind die Tamilen in der Überzahl und mit ihnen ändert sich die vorwiegend gesprochene Sprache und auch die Küche. Nur we-nige TouristInnen haben den Norden bislang für sich entdeckt, was verwunderlich ist, denn der Norden ist – besonders rund um die Halbinsel Jaffna – landschaftlich besonders schön. Die Regenfälle sind während des Nordostmonsuns meist intensiv, der von Oktober bis Januar andauert.

+:         April Mai Juni Juli August September
~:         Februar März
-:          Oktober November Dezember Jänner

 

Die Bibliothek von Jaffna

 

Im Fokus: Süden

Der Süden Sri Lankas zieht vor allem Taucher, Surfer und Badefreunde an. Aber auch Tier-begeisterte kommen hier vor allem im riesigen Yala-Nationalpark auf ihre Kosten. Kulturell besonders reizvoll ist die Altstadt von Galle.  Um hier voll auf deine Kosten zu kommen, mei-de die Monsunzeit zwischen Mai und August und die Monate Oktober und November, die sehr stürmisch sein können.

+:         Dezember Jänner Februar März
~:         April September
-:          Mai Juni Juli August Oktober November

 

Im Fokus: Hochland – Kulturelles Dreieck und die Berge

Kandy ist das Zentrum des Hochlandes, das gleichzeitig auch kultureller und spiritueller Hauptort der Singhalesen der Insel ist. Hier oben im fruchtbaren Hochland faszinieren Teeplantagen, Waldreservate und Nationalparks, man kann ausgedehnt wandern und auch Berge erklimmen. Und auch für Kulturfans hat das Inselinnere viel zu bieten: alte Königsstädte und frühere Hauptstädte, Rui-nenanlagen, unzählige Tempel, Heiligtümer. Ein absolutes Muss für kulturell Interessierte ist der Besuch des Cultural Triangle zwischen Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy. Fernblei-ben solltest du aber von Mai bis August und in den Monaten Oktober und November, denn dann regnet es stark.

+:         Dezember Jänner Februar März
~:         April September
-:          Mai Juni Juli August Oktober November

 

Felsenburg Sigiriya

 

Hast du Lust auf Sri Lanka bekommen? Weitere Infos zu Sri Lanka findest du hier: Destination Sri Lanka

Gerne arbeiten wir an deiner maßgeschneiderten Traumreise nach Sri Lanka. Ein Mail genügt.