spacer

Gut zu schlafen ist extrem wertvoll für Gesundheit und Wohlbefinden. Aber vielen Menschen fällt das gar nicht einfach. Sie schlafen schwer ein, wachen oft auf und/oder zu früh auf und können nicht mehr einschlafen. Die Folgen sind Abgeschlagenheit, fehlende Energie, Zermürbtheit und langfristig leidet man auch gesundheitlich.

spacer

10 Tipps nach Ayurveda für einen besseren Schlaf

buddha-1494651_1280

1 Regelmäßiger Tagesablauf

Ein schwieriges Thema für viele. Flexibilität und Spontaneität sind vielen Menschen wichtig. Manchmal aber machen es unregelmäßige Arbeitszeiten einem auch schwer einen regelmäßigen Tagesablauf zu führen. Jedenfalls fällt es der inneren Uhr schwer sich einem unregelmäßigen Tagesablauf anzupassen, bei dem man mal um 6 Uhr früh aufsteht, dann wieder bis 12 Uhr mittags schläft. Versuch deinen Ablauf so regelmäßig wie möglich zu halten.

spacer

2 Relativ früh ins Bett

Laut Ayurveda hat der Körper eine ganz eigene Uhr, die sich an den Doshas (Lebensprinzipien/-energien: Kapha, Pitta, Vata) orientieren. Dh es gibt Zeiten, in denen der Körper und Geist aktiver, müder, kreativer, produktiver usw ist. Es gibt auch Zeiten, in denen es besser ist zu schlafen und aufzustehen. Um 18 Uhr beginnt die Kapha-Zeit, die unsere Geschwindigkeit etwas drosselt. Wir sollten nun einen Gang zurücklegen, langsamer werden. Um 22 Uhr beginnt dann die Pitta-Zeit, die wieder aktiver und produktiver ist. Wenn wir nicht bis 22 Uhr schlafen, fällt es uns oft schwerer einzuschlafen, weil das energiereichere Pitta wieder stärker wird. In der nächtlichen Pitta-Zeit (bis 2 Uhr morgens) wäre es aber besonders wichtig zu schlafen, da sich in dieser Zeit unser Körper am besten regeneriert! Die beste Aufstehzeit ist dann zwischen 2 und 6 Uhr morgens, wenn das Vata sein Hoch hat. Die meisten Menschen mit Schlafstörungen haben auch die größten Probleme zwischen 2 und 6 Uhr morgens.

alarm-clock-1193291_1280

spacer

3 Nichts Schweres vor dem Schlafengehen essen

Verzichte auf schwere und späte Mahlzeiten. Noch eine Pizza vor dem Fernseher ist so ziemlich das Schlechteste, das du machen kannst, um dich auf einen guten Nachtschlaf vorzubereiten. Vermeide: Joghurt, Käse, Wurst, Fettes und Rohes am Abend! Besser sind wärmende und leicht zur verdauende Speisen wie Gemüsesuppen. Und lass idealerweise 3-4 Stunden zwischen letztem Essen und dem Schaf vergehen.

spacer

4 Bereite deinen Geist vor

Auch der Geist spielt eine große Rolle beim Einschlafen. Der muss gerade nach einem hektischen Alltag zur Ruhe kommen. Am Abend schwirren viele Gedanken des Tages in uns herum und wir versuchen ihnen durch verschiedene Tätigkeiten zu entkommen. Sich vor den Fernseher zu setzen und sich einen Krimi oder eine aufwühlende Doku anzusehen, ist jedoch wenig hilfreich. Auch wenn du glaubst, dass dir das nicht zusetzt, es macht es dir schwerer dich auf einen guten Schlaf vorzubereiten. Auch ein Buch mit „schwerem“ Inhalt ist nicht unbedingt zu empfehlen. Besser sind folgende Aktivitäten: ein angenehmes Bad, eine Fußmassage mit warmen Öl, Meditation oder entspannende Musik.

spacer

5 Gleiche dein Vata aus

Menschen mit Schlafstörungen haben meist eine Vata-Störung – besonders Durchschlafstörungen! Dh das Wind/Äther-Element ist in ihnen zu hoch. Das lässt sie nicht richtig zur Ruhe kommen und treibt sie besonders zwischen 2 und 6 Uhr morgens aus dem Bett. Wichtig ist es daher dieses Ungleichgewicht in Ordnung zu bringen. Die richtige Ernährung hilft: warmes, süßes, nährendes Essen. Menschen mit Vata-Störungen sollten auch nicht fasten, sollten viel Flüssigkeit (am besten in Form von wärmenden Tees) zu sich nehmen. Und ganz wichtig liebe Vata-Menschen, weil es euch besonders schwer fällt: Regelmäßigkeit im Alltag und rechtzeitig ins Bett!

spacer

6 Computer & Handy aus

Gerade am Abend spielt man noch gerne etwas am Handy oder Computer rum, surft im Netz, auf sozialen Seiten … aber genau das ist kontraproduktiv. Das wühlt auf, entspannt nicht und das Licht der Bildschirme gaukelt Tageslicht vor. Generell gilt: Dämme die Lichter und bereite dich auch visuell auf das Ende des Tages vor!

candles-168011_1280

spacer

7 Tagschlaf lassen!

Der Tagschlaf ist nach Ayurveda nicht wirklich gut und bringt unsere innere Uhr durcheinander. Lass den Tagschlaf und schlafe lieber in der Nacht! Wenn du tagsüber müde oder schlapp bist, ruh dich aus, indem du dich hinsetzt oder einen gemütlichen Spaziergang machst.

spacer

8 Aktivitäten am Tag

Powere dich am Tag und nicht am Abend aus! Wenn es dir möglich ist, wäre es ideal Sport und körperliche Aktivitäten zwischen frühen Morgen und 18 Uhr zu legen. Generell gilt: Wer sich körperlich betätigt, dem fällt auch das Schlafen eher einfacher. Du musst nicht täglich einen Halbmarathon laufen, könntest aber jeden Tag einfach etwas machen, das deinen Puls etwas steigert!

spacer

9 Milch vor dem Schlafengehen

Auch wenn die Kuhmilch im Westen grad nicht hoch im Kurs steht – im Ayurveda gilt sie als gute Einschlafhife. Besonders wenn man noch etwas Zimt, Honig und/oder Muskat dazu gibt. Aber keine kalte Milch aus dem Kühlschrank – nein, gekocht und schön warm soll sie sein. Wie es Oma schon immer geraten hat! Wichtig auch: Die Milch verträgt sich mit vielen Nahrungsmitteln nicht, daher unbedingt zwischen Abendmahlzeit mit unverträglichen Lebensmitteln und der Schlafmilch etwas Zeit vergehen lassen (welche Lebensmittel sich nicht mit Milch vertragen, kannst du hier nachlesen: Link)

Ein besonderer Geheimtipp ist die Badam-Milch: 1 Tasse Milch mit 1 TL Mandelmus, 1-2 Msp. Muskatnusspulver, 3 Kardamomkapseln und 1/2 TL Palmzucker kochen. Anschließend 1 TL Ghee hinzufügen. Die warme Milch 1 Stunde vor dem Schlafengehen trinken.

spacer

10 Kräuter für einen besseren Schlaf

Eines der besten Mittelchen im Ayurveda für einen besseren Schlaf ist Ashwagandha. Auf deutsch heisst sie Schlafbeere – woran zweifelst du also noch? Ashwagandha kannst du als Kapseln oder Pulver in Ayurveda-Läden, spezialisierten Apotheken und online kaufen. Andere Kräuter, die beim Ein- und Durchschlafen helfen: Muskat, Kamille,  Melisse, Hopfen, Passionsblume, Johanniskraut, Helmkraut oder Eisenkraut.

spacer

 

Extra: Yoga zum Einschlafen

Es gibt auch zahlreiche entspannende Yoga-Übungen, die abends körperliche und geistige Anspannung abbauen wie bspw. der Mondgruß. Probiere es aus. Yoga hilft – nachweislich. Gute Nacht.

 

 

spacer


village Mehr Ayurveda?

Wenn du dir mal ganz viel Ayurveda gönnen willst, können wir dir einen Aufenthalt in Südindien in einem unserer Ayurveda-Resorts sehr ans Herzen legen! Da lernst du viel über dich und deine Konstitution, darüber was dir gut und was dir nicht so gut tut! Als Einstieg in das ayurvedische Leben oder als nächsten logischen Schritt: Zu den Resorts