spacer

Kokospalmen, weite Sandstrände und Menschen im Bikini. Sehnsüchtig schaut man gerade im Winter auf die Reisebilder von diversen Veranstaltern. Doch den Badeanzug gegen die Daunenjacke zu tauschen und die Malediven gegen eine Hochgebirgswüste wie Ladakh, daran denken nur wenige. Doch warum eigentlich nicht? Es sprechen viele wirklich gute Gründe dafür Ladakh mal im Winter zu bereisen.

spacer

Warum der Winter in Ladakh besonders attraktiv ist

 

SD-2016-01-8790

Foto von Sylvain Dussans

spacer

Grund 1: Die schönsten Klosterfeste sind im Winter

Klar, gibt es auch Klosterfeste im Sommer, aber die sind meist zum Bersten voll. Viele Einheimische können nicht daran teilnehmen, weil der Sommer auch die geschäftigste Zeit ist. Der Winter dahingegen ist DIE Zeit für Festivals in Klöster. Mit Auftritten von Orakeln und Tänzen von Mönchen in bunten Kleidern und Masken. Eine Augenweide. Und rundherum warm eingekleidete Ladakhi, die die Festivals in vollen Zügen genießen und emotional ganz bei der Sache sind. Ein absolutes Highlight für Kulturfans, Buddhismusbegeisterte und Fotografen.

SD-2016-01-9430

Foto: Sylvain Dussans

 

Grund 2: Die Ladakhi haben viel Zeit mit Dir zu plaudern

abi-happy

Wenn man in Ladakh ist, wollen die meisten auch möglichst viel über das Land und besonders die Leute kennenlernen. Wie kann man das besser, als im Gespräch mit den Ladakhi. Im Sommer sind die Menschen in ihren Häusern und auf ihren Feldern sehr beschäftigt. Im Winter aber, da setzen sie sich gerne mit dir hin, trinken unzählige Tassen Buttertee und bieten dir gerne auch ihren selbstgebrauten Chhang (Gerstenbier) an.

Grund 3: Man hat gute Chancen einen Schneeleoparden zu Gesicht zu bekommen

Geheimnisvolles Schattenwesen, kaum jemand hat es je im Sommer gesichtet. Doch im Winter erhöhen sich die Chancen massiv. Denn die Kälte und der Hunger treiben sie oft in die Dörfer hinunter und gerade in den höheren hat man da schon mal ganz gute Chancen den Schneeleoparden auch wirklich zu Gesicht zu bekommen. Für Wildlife-Fans ist der Winter generell eine spannende Zeit, weil man auch viele andere Tiere in der kalten Jahreszeit gut beobachten kann.

Foto: Sylvain Dussans

Foto: Sylvain Dussans

Grund 4: Das Wetter ist nicht so, wie es sich die meisten vorstellen

(c) Markus Brixle

Foto: Markus Brixle

Ja, es ist kalt und die Temperaturen in der Nacht klettern auch schon mal weit unter die -15 Grad-Marke (in Leh). Aber dafür strahlt die Sonne tagsüber oft so intensiv, dass es sogar im tiefsten Winter Plusgrade haben kann. Die Niederschlagsmengen sind gering, dh auch Schnee fällt nicht viel und bleibt auf „niedrigeren“ Höhen um 3.500m auch selten lange liegen. Wenn man nicht gerade 5.000m hohe Pässe queren will, kann man sogar noch ganz gut wandern gehen.

 

Grund 5: Tiefes Eintauchen in die Kultur des Landes

Nicht nur die Klosterfeste garantieren ein tiefes Eintauchen in die Kultur des Landes, auch die vielen anderen Feste, die während des Winters gefeiert werden. Hochzeiten, Neujahrsfeierlichkeiten, die sich über viele Tagen ziehen, Gespräche mit Mönchen, die dann auch Zeit haben und besondere Begegnungen in Homestays und sonstwo erlauben einem mehr mit nach Hause zu nehmen, als auf den meisten Reisen.

puja

 

Grund 6: Ruhe & Entspanntheit finden

IMG_0037

Do it like the Ladakhi do it! Wann wenn nicht im Winter, kann man auch mal alles richtig gemütlich und langsam angehen. Geh mit dem Puls des Landes und lass dich treiben. Es dauert vielleicht 1-2 Tage bis man von der Geschwindigkeit seines Heimatlandes runterkommt, aber dann beginnt man die Langsamkeit des Lebens im Winter zu spüren und das tut sooo gut.

 

Grund 7: Es sind nicht so viele andere Touristen unterwegs

Für viele ein nicht unbedeutender Grund. Viele stört es in der Hauptreisezeit auf mehr Touristen als auf Einheimische zu treffen. Das wird dir im Winter nicht passieren. Garantiert!

Foto: Sylvain Dussans

Foto: Sylvain Dussans

 

Grund 8: Reisen im Winter ist günstiger

Ein nicht unerheblicher Grund, denn wer will nicht die Geldbörse schonen? Nicht alle Veranstalter sind im Winter günstiger, aber viele von ihnen. Auch wir. Bei Winterreisen kalkulieren wir viel knapper, weil wir uns über jeden Gast freuen. Die Unterkünfte kosten zwar nicht weniger (immerhin müssen die Zimmer auch geheizt werden), aber auch die Flüge nach und von Leh sind im Winter wesentlich erschwinglicher.

spacer

Grund 9: Man kann die Reise nach Ladakh ideal mit einem Strandurlaub kombinieren

Unser Freund Vinod beim Yoga

Wer nach einer Reise nach Ladakh im Winter Lust auf Wärme und Meer hat, der befindet sich zur besten Reisezeit für Südindien bereits in Reichweite. Warum also nicht einen Aufenthalt in Ladakh mit einem Badeurlaub in Goa, Karnataka oder Kerala verbinden und die Daunenjacke gegen den Bikini tauschen?

 

Grund 10: Es gibt viel mehr zu entdecken als den Chadar-Trek

Wir hätten jetzt den Chadar-Trek – den Trek am gefrorenen Zanskar-Fluss – als 10. Grund nennen können, aber ganz ehrlich … wir finden ihn inzwischen gar nicht mehr toll. Nachdem ihn in der kurzen Zeit in der er möglich ist, Abenteuerfreunde aus aller Welt und besonders aus Indien selbst entdeckt haben, hat er unserer Meinung nach den Reiz längst verloren. Und er ist dadurch auch ökologisch nicht mehr wirklich zu vertreten … daher führen wir diesen Trek nicht mehr durch. Aber: Es gibt viel mehr zu entdecken als den Chadar-Trek.

spacer

So sieht es momentan am Chadar-Trek aus. Lustig für die einen, für die anderen eher nicht das, was sie sich vorgestellt hatten.

 

Reise durch das winterliche Ladakh in Bildern

SD-2016-01-9757Klick dich durch die Bilder von Sylvain Dussans, der letzten Winter auf der Suche nach Schneeleoparden war: Link

Bilder von Gesar Travel-Gründer Tashi Wangail vom letzten Winter: Link

 

 

... und wenn wir die Reiselust nun in dir wecken konnten

 

ladakh&goaLadakh & Goa: Ladakhs Winter & Goa am Strand

Kombireise – Kultur und Wandern in Ladakh inklusive Klosterfest in Stok + Strandurlaub in Patnem Goa am Ende; ab 4 TN
Termin: 04.-21. März 2017
Preis: 1.840 EUR (inklusive Inlandsflüge)

verfuegbar

 

 

 




spacer

Es ist Zeit die Reisen für 2017 zu planen. Wer schon immer mal nach Bhutan wollte, kann nun auch schon mal nachdenken. Ein Klosterfest ist für viele ein Muss, damit es terminlich aber auch zur Reise passt, haben wir hier schon mal eine Liste der Klosterfeste und ein paar anderer Highlights 2017 zusammengestellt.

spacer

Klosterfeste in Bhutan 2017

DSC_4939

spacer

Punakha Drubchen: 4.-6. März 2017

Punakha Dzong, Punakha


Punakha Tshech: 7.-9. März 2017

Punakha Dzong, Punakha


Tharpaling Thongdrol: 12. März 2017

Tharpaling Lhakhang, Chummi, Bumthang


Chhorten Kora: 11. + 26. April 2017

Chorten Kora, Trashiyangtshe


Gomphukora Gom: 4.-6. April 2017

Kora Lhakhang, Trashigang


Talo Tshechu: 4.-6. April 2017

Talo Gonpa, Punakha 4th –6th April


Gasa Tshechu: 3.-6. April 2017

Gasa Dzong, Gasa


Zhemgang Tshechu: 4.-7. April 2017

Zhemgang Dzong, Zhemgang


Paro Tshechu: 7.-11. April 2017

Rinpung Dzong, Paro


Chhukha Tshech: 9.-11. April 2017

Chhukha Dzong, Chhukha


Rhododendron Festival: 14.-16. April 2017

Lamperi Botanical Garden, Dochula, Thimphu


Domkhar Tshechu: 5.-7. Mai 2017

Domkhar, Chummi, Bumthang


Ura Yakchoe: 7.-10 Mai 2017

Ura Lhakhang, Bumthang


Nimalung Tshechu: 1.-3. Juli 2017

Nimalung Dratshang, Chummi, Bumthang


Kurjey Tshechu: 3. Juli 2017

Kurjey Lhakhang, Choekhor, Bumthang


Haa Summer Festival: 5. Juli 2017

Haa


Mushroom Festiva: 15.-16. August 2017

Genekha, Thimphu


Masutaki Mushroom Festival: 23.-14. August 2017

Ura, Bumthang


Tour Of The Dragon (Radrennen): 2. September 2017

Bumthang nach Thimphu


Thimphu Drubchen: 26.-29. September

Tashi Chhodzong, Thimphu


Wangdue Tshechu: 29. September-2. Oktober 2017

Tencholing Army Ground, Wangduephodrang


Gangtey Tshechu: 3.-5. Oktober 2017

Gangtey Gonpa, Phobjikha, Wangduephodrang


Tamshing Phala Chhoepa: 29. September-01. Oktober 2017

Tamshing Lhakhang, Choekhor, Bumthang


Thimphu Tshechu: 30. September – 2. Oktober 2017

Tashi Chhodzong, Thimphu


Thangbi Mani: 4.-6. Oktober 2017

Tangbi Lhakhang, Choekor, Bumthang


Jumolhari Mountain Festival: 14.-15. Oktober 2017

Dangochong, Thimphu


Jakar Tshechu: 29.-31. Oktober 2017

Jakar Dzong, Choekhor, Bumthang


Dechenphu Tshechu: 30. Oktober 2017

Dechenphu Lhakhang, Thimphu


Jambay Lhakhang Drup: 3.-7. November 2017

Jambay Lhakhang, Choekhor, Bumthang


Prakhar Duchhoe: 4.-6. November 2017

Prakar Lhakhang, Chummi, Bumthang


Black Necked Crane Festiva: 11. November 2017

Gangtey Gonpa, Phobjikha, Wangduephodrang


Mongar Tshechu: 26.-28. November 2017

Mongar Dzong, Mongar


Pemagatshel Tshechu: 26.-28.November 2017

Pemagatshel Dzong, Pemagatshel


Trashigang Tshechu: 27.-29. November 2017

Trashigang Dzong, Trashigang


Jambay Lakhang Singye Cham: 3. Dezember 2017

Jambay Lhakhang, Choekhor, Bumthang


Nalakhar Tshechu: 3.-5. Dezember 2017

Ngaa Lhakhang, Choekhor, Bumthang


Druk Wangyel Tshechu: 13. Dezember 2017

Dochula, Thimphu


Trongsa Tshechu: 26.-28. Dezember 2017

Trongsa Dzong, Trongsa


Lhuentse Tshechu: 26.-28. Dezember 2017

Lhuentse Dzong, Lhuentse


Nabji Lhakhang Drup: 2.-4. Jänner 2018

Nabji Lhakhang, Nabji, Trongsa


 

Diese Reise mit Klosterfest in Bhutan könnte dich interessieren

DSC_4939Bhutan: Kultur und Wandern mit Klosterfesten

Eine eindrucksvolle Reise mit viel Kulturerleben, inklusive dem Paro Klosterfest und vielen eindrucksvollen Tageswanderungen. Trotzdem immer Komfort einer festen Unterkunft; max. 10 TN
Termin: 08.-22. April 2017
Preis: 3.390 EUR

verfuegbar

 

 




spacer

Wie jedes Jahr wird es auch 2017 einige kulturelle Highlights in Ladakh geben, die es durchaus wert sind, gesehen und miterlebt zu werden. Zur besseren Planung Deiner Reise nach Ladakh haben wir die wichtigten Termine zusammengestellt.

spacer

Ladakhs Klosterfeste & andere wichtige Termine im Jahr 2017

 

Name des Festivals
Austragungsort
2017
Spituk Gustor Spituk 25.+26. Jänner
Dosmochey Leh & Likir Kloster 24.+25. Februar
Yargon Tungshak Nubra (Yarma) 2.+3. März
Stok Guru Tsechu Stok Kloster 6.+7. März
Matho Nagrang Matho Monastery 11.+12. März
Saka Dawa Ganz Ladakh 9. Juni
Yuru Kabgyat Lamayuru Kloster 21.+22. Juni
Hemis Tsechu Hemis Kloster 3.+4.Juli
Dalai Lamas Geburtstag
Jivatsal, Shey 6. Juli
Sachukul Gustor Sachukul Kloster 11.+12. Juli
Stongde Gustor Stongde, Zanskar 12.+13. Juli
Ladakh Polo Festival Chushot 11.-17. Juli
Karsha Gustor Karsha, Zanskar 21.+22. Juli
Phyang Tsesdup Phyang Kloster 21.+22. Juli
Korzok Gustor Tsomoriri 26.+27. Juli
Dakthok Tseschu Thakthok Kloster 2.+3. August
Sani Nasjal Sani, Zanskar 6.+7. August
Diskit Gustor Diskit, Nubra 17.+18. Oktober
Thiksay Gustor Thikse  6.+7. November
Chemde Wangchok / Padum Kloster Chemde 16.+17. November
Galden Namchot Ganz Ladakh 12. Dezember
Ladakhi Losar (Neujahr)
Ganz Ladakh 19. Dezember

 

 

Als kleinen Gusto-Macher hier ein Video vom Klosterfest in Matho 2016.

 

 

Hilfe bei der Planung Deiner Reise?
Wir helfen Dir gerne bei der Planung Deiner Ladakh-Reise – ob in der Gruppe oder als Individualreise. Gerne bauen wir Dir ein spannendes Klosterfest in Deine Reise ein.
Kleine Anmerkung: Wer wirklich Interesse an der Kultur Ladakhs hat, dem sei der Winter sehr ans Herz gelegt, denn die Klosterfeste im Winter sind ein ganz besonderes Erlebnis.

 

Diese Reisen mit Schwerpunkt auf dem Buddhismus könnten dich interessieren


lamayuru

Basics of Ladakh
Kulturreise mit Tageswanderungen
Die Einstiegsreise für Ladakh-Neulinge, die in relativ kurzer Zeit die klassischen Highlights Ladakh zeigt, trotzdem aber mit Geheimtipps nicht spart. Eindrucksvolle Wanderungen runden das Programm ab.
Gegen Terminanfrage auch für Einzelpersonen möglich
Beste Zeit: Juni-Oktober


Mystisches Ladakh
Zu den spirituellen Wurzeln Ladakhs
Auf dieser Reise besuchst du nicht nur Klöster, sondern auch besondere spirituelle Plätze und Menschen, wie Orakel, Schamanen und Heiler, die einen besonderen Bezug zur Religion oder spezielle Funktionen innehaben.

Gegen Terminanfrage auch für Einzelpersonen möglich
Beste Zeit: Juni-Oktober





 

Wie schon in einem früheren Beitrag aufgezeigt, zählt das Hemis-Festival im Jahr 2016 zu den bedeutendsten Feierlichkeiten im gesamten Himalaya-Raum. Siehe Beitrag: Hemis Festival 2016. Um was geht es da? In diesem Beitrag verraten wir das genaue Programm für 2016.

 

Achtung: Das Programm hat sich geändert. Alle Programmpunkte bis auf das Hemis-Klosterfest (das bleibt im Juli bestehen) wurden auf den Zeitraum vom 13. September bis 1. Oktober 2016 verschoben!

spacer

Schwarzhut Hemis Festival

Die Schwarzhuttänze sind wichtiger Bestandteil jedes Hemis-Festivals

1.-5. Juli 2016: Feier zu Ehren der Vielfältigkeit des Himalaya
Zu Beginn gibt es eine Pan-Himalaya-Feier während der verschiedene Traditionen, Tänze und sportliche Aktivitäten diverser Himalaya-Regionen gezeigt werden.

6.-13. Juli 2016: Die 7. Drukpa-Ratsversammlung
Unter dem Vorsitz von SH dem Gyalwang Drukpa und SH Je Khenpo kommen während dieser Zeit so viele Drukpa-Lehrer zusammen, wie sonst nirgendwo auf der Welt. Im Rahmen von Unterweisungen und Initiierungen vermitteln Lehrer aus Tibet, Bhutan, Ladakh, Kinnaur, Lahaul, Sikkim und anderen Regionen die 1.000 Jahre alte Weisheit ihrer buddhistischen Schule. Gleichzeitig wird während dieser Zeit auch eine Ausstellung über die Vielfalt der Himalaya-Kulturen und Traditionen gezeigt.

14. Juli 2016: Hemis Festival
An diesem Tag wird der Geburtstag von Guru Padmasambhava gefeiert und ein riesiger Thangka (ein Rollbild), der ihn zeigt, ausgerollt. 2016 wird der größte mit Seide eingefasster Thangka Ladakhs von Guru Padamsambhava gezeigt.

15.-18. Juli 2016: Vorbereitende Rituale und Lehren
SH der Gyalwang Drukpa wird während dieser Zeit Yogis, Yoginis, Mönche, Nonnen und Laien im Rahmen mehrerer Reinigungs- und Vorbereitungsrituale auf den 19. Juli vorbereiten.

19. Juli 2016: Jubiläumsfeier zu Ehren von Naropa
Zu Ehren von Naropa wird an diesem Tag der Sechs-Knochen-Ornamente (einer der heiligsten Schätze im tibetischen Buddhismus) in einem Mandala zur Schau gestellt und in einer feierlichen Zeremonie gewürdigt.

20.-22. Juli 2016: Möglichkeit zur Besichtigung der 6-Knochen-Ornamente

23.-31. Juli 2016: Festzug und Pilgerwanderung
In einem feierlichen Festzug werden die 6-Knochen-Ornamente zum letzten Mal für weitere 12 Jahre gezeigt. In einem Pilgerzug geht es von Hemis bis zu einem See, der einem einen Blick in die Zukunft gewähren soll.

 

!!Programmänderungen vorbehalten!!

naropa_1024x1024

Naropa steht 2016 im Mittelpunkt der Feierlichkeiten

 

 

Hemis Festival 2016: Bist Du dabei?

Wenn du bei dieser besonderen Gelegenheit 2016 dabei sein willst, kannst du dich gerne an uns wenden. Eine unserer fixen Touren verbringt den wichtigsten Tag am Hemis Festival (an den anderen Tagen aber, werden wir Ladakh erkunden): Basics of Ladakh mit Hemisfestival

Wenn du lieber alleine oder mit deinen Freunden/deiner Familie etc. unterwegs bist und/oder einfach mehr Zeit in Hemis verbringen willst, basteln wir dir gerne deine ganz individuelle Tour zum Hemis Festival: Kontakt

 

Hemis Festival für Buddhisten
Wenn du Buddhist bist und gerne mit deiner buddhistischen Gruppe am Hemis Festival teilnehmen willst, sind wir gerne bei der Buchung von Unterkünften, Flügen und den Arrangements der Transporte behilflich. Wir können auch Sitzplätze am Hemis-Festival organisieren, damit du auch möglichst viel von diesem speziellen Klosterfest mitbekommst.




spacer

Das Hemis Festival findet jedes Jahr statt, doch alle 12 Jahre ist es ganz besonders. Im 5. Mondmonat des Affenjahres kommen mehrere Hundertausend Personen aus allen tibetisch-buddhistischen Regionen und der Welt zusammen, um das Leben von Naropa zu feiern.

 

Hemis Festival: Alle 12 Jahre 1 Monat feiern

Das Hemis Festival 2016 wird zu den bedeutendsten Festen des Jahrzehnts in Indien zählen. Rund 1 Monat lang finden diverse seltene Kulturevents statt, von denen gläubige tibetische Buddhisten glauben, dass sie schon durch das Ansehen zur spirituellen Befreiung führen. Gleichzeitig wird auch der riesige Seidenthangka (=Rollbild) von Padmasambhava ausgerollt, der sich vom Dach des Klosters über mehrere Etagen bis fast zum Grund erstreckt. Dieser Thangka wird nur zu dieser Gelegenheit, dh nur zum Hemis Festival der Öffentlichkeit präsentiert.

naropa_1024x1024

Naropa

 

Wer ist Naropa?

Als Höhepunkt gilt jedoch die Zurschaustellung der berühmten, heiligen 6-Knochen-Ornamente von Naropa durch Gyalwang Drukpa, den Kopf der Drukpa Schule. Dieses 6-Knochen-Ornament zählt zu den heiligsten Schätzen des Himalaya. Naropa lebte im 11. Jahrhundert und zählt zu den bedeutendsten buddhistischen Heiligen, die anno dazumal in Indien gelebt haben. Er wird den 84 Mahasiddhas zugerechnet. Als Siddha (Sanskrit für: großer Beherrscher vollkommener Fähigkeiten) bezeichnet man Personen, die Siddhi – besondere übernatürliche Kräfte und Fähigkeiten, die man aufgrund einer spirituellen Praxis erlangt – erreicht haben. Im tibetischen Buddhismus aber, ist ein Siddha auch jemand, der darüber hinaus eine höhere Verwirklichungsstufe bis hin zum Erwachen erreicht hat.

IMG_2404

Die Drukpa werden im Westen gerne der Einfachheit halber als Rotmützensekte bezeichnet

 

Drukpa: Was ist das?

Das Hemis Festival 2016 wird gleichzeitig auch die größte Versammlung von Drukpa-Lehrern sein. Drukpa ist eine Richtung oder Schule im tibetischen Buddhismus, die gerne auch Rotmützensekte genannt wird. Sie gehört wiederum zur Kagyu- (Kargyüd-)Linie des tibetischen Buddhismus und zählt zu den Schulen der „Neuen Übersetzungen“ im tibetischen Buddhismus. Um die Sache noch etwas zu verkomplizieren: Zur Drukpa-Linie gehören wieder mehrere Sub-Schulen. Die Drukpa sind besonders in Kham, Ladakh und Bhutan von Bedeutung. In Bhutan ist es die dominante Schule und gleichzeitig auch Staatsreligion.

 

Hemis Festival 2016: Du bist dabei?

Wenn du bei dieser besonderen Gelegenheit 2016 dabei sein willst, kannst du dich gerne an uns wenden. Eine unserer fixen Touren verbringt den wichtigsten Tag am Hemis Festival (an den anderen Tagen aber, werden wir Ladakh erkunden): Basics of Ladakh mit Hemisfestival

Wenn du lieber alleine oder mit deinen Freunden/deiner Familie etc. unterwegs bist und/oder einfach mehr Zeit in Hemis verbringen willst, basteln wir dir gerne deine ganz individuelle Tour zum Hemis Festival: Kontakt

Hemis Festival für Buddhisten
Wenn du Buddhist bist und gerne mit deiner buddhistischen Gruppe am Hemis Festival teilnehmen willst, sind wir gerne bei der Buchung von Unterkünften, Flügen und den Arrangements der Transporte behilflich. Wir können auch Sitzplätze am Hemis-Festival organisieren, damit du auch möglichst viel von diesem speziellen Klosterfest mitbekommst.

 

Bilder vom Hemis Festival 2015

 

Kurzes Video vom Hemis Festival 2015