Einkaufen in Delhi

Einkaufen in Delhi

Shop till you drop

Tagebuch einer Shopping Queen

von Debashree Chatterjee

Egal ob du jetzt ein bekennender Shopaholic, ein bedürfnisorientierter Käufer oder gar ein Einkaufshasser bist (von denen ich bislang noch nie jemanden getroffen habe), egal wonach du suchst, oder wo du in der Megacity wohnst, du wirst an den Märkten in Delhi nicht vorbeikommen. Sie sind einfach überall. Auch egal ob du auf der Suche nach einem günstigen Schnäppchen oder nach Luxusartikeln bist, Delhi wird alle deine Wünsche erfüllen.

Lass uns mit unserer Shoppingtour durch Delhi beginnen. Aber bevor wir beginnen, lass mich dir verraten, was du alles finden kannst. Für dich, an Souvenirs oder Geschenken für deine Lieben.

 

Ein paar meiner Lieblingsdinge in meiner Einkaufstasche

Nahrungsmittel: Gewürze, Tee, indischer Pickle (mit Mango/Chili/Zitrone/gemischt)

Home Decor: Puppen, Kuriositäten aus Messing, Holz oder Sandelholz, Lederwaren

Kleidungsstücke: Schals aus reiner Seide, Pashmina-Schals, bunte Mischfadenstolen

Schmuck: Kundan, Meenakari, Ornaments mit Edelsteinen, Modeschmuck

Esoterisches: Öllampen, Räucherstäbchen, Girlanden, handgewebte Gebetsteppiche

Kosmetik: Schönheitspflege auf Kräuterbasis

Jetzt, da wir wissen, was wir kaufen sollen, machen wir uns mit einer großen Tasche, einer Flasche Wasser und viel Sonnenschutz auf den Weg. Hier ist die Liste meiner Lieblingsmärkte in Delhi.

Dilli Haat

Während Sie einkaufen, kann sich dein Fahrer ausruhen.

Dieser Open-Air-Markt ist mein absoluter Favorit und für die meisten von uns, die in Delhi leben, eine Drehscheibe für Kunsthandwerk. Es ist eine Plattform für Kunsthandwerker aus dem ganzen Land, um ihre Arbeiten zu präsentieren und zu verkaufen. Von traditionellen indischen Kleidungsstücken über Wohnkultur bis hin zu Keramik, Kunsthandwerk aus Messing und Lederlampenschirmen – sie haben alles. Das farbenfrohe Ambiente, die stressfreie Atmosphäre und einzigartige kulinarische Genüsse aus fast allen Bundesstaaten / Regionen Indiens machen diesen Markt nebst dem Angebotenem zu einem absoluten Highlight.

Janpath Market

Zieh dir für diesen Markt deine Verhandlungsstiefel an. Dieser Markt im Herzen der Stadt bietet für jeden Anlass und jedes Budget etwas. Die farbenfrohen Schals, die muszierende Windspiele, die bunten Paillettenhandtaschen und die Ganesha-Statuen aus aromatischem Sandelholz werden das Kind in dir zum Vorschein bringen und du wirst einfach alles haben wollen. Eine besondere Erwähnung verdienen jedoch die tibetischen Läden, die von der Decke bis zum Boden mit Artefakten (Statuen, Masken und Schmuck) gefüllt sind.

Mach dich bereit während einer Einkaufstour in Delhi viel Geld auszugeben

Khan Market

Bekannt als der nobelste Markt in Delhi, ist dieser Ort eher was für Menschen, die entspannt einkaufen wollen, aber eine Enttäuschung für einen Schnäppchenjäger wie mich. Seine vielen Geschäften mit internationalen Marken, charmante Boutiquen, gut sortierte Buchhandlungen, coole Cafés und trendige Restaurants locken mich trotzdem immer wieder an. Es gibt auch einige Läden mit vielversprechendem Obstsortiment, die sonst nirgendwo in der Stadt erhältlich sind.

Chandni Chowk

Dieser Markt, der Inbegriff des Chaos, ist Hunderte von Jahren alt und sieht auch so aus. Tauch ein in ein Gewimmel aus Tausenden Menschen, duck dich, wenn Taubenschwärme über deinen Kopf fegen, lausch dem Orchester des ununterbrochenen Hupens und finde deinen Weg im wunderbaren Labyrinth aus Sehenswürdigkeiten und Gerüchen. Das gesamte Einkaufsviertel ist in spezielle Bereiche unterteilt, die bestimmten Artikeln gewidmet sind. Dariba Kalan zum Beispiel ist für Silberschmuck, Katra Neel für Stoffe und natürlich Khari Baoili Road, Asiens größter Gewürzgroßhandelsmarkt. Ein zusätzlicher Bonus auf diesem Markt sind die vielen Süßwaren- und Imbissläden am Straßenrand. Vergiss nicht dich mit etwas Jalebi und Samosa zu stärken, bevor du dich in die zweite Verhandlungsrunde mit den Händern stürzt!

Feilschen macht so hungrig

Lajpat Nagar Central Market

Dieser Markt ist ein Paradies für vernünftige Einkäufe und in der Regel voller Frauen, die nach regionaler Kleidung Ausschau halten. Dieser Ort ist einer der ältesten Märkte der Stadt und voller Straßenverkäufer, die nach Käufern rufen. Während sie ihre Kleidung, Taschen oder traditionelles Schuhwerk ausstellen, schreien sie wettbewerbsfähige Preise durch die Luft, um so andere Verkäufer zu unterbieten. Sie sind wahre Künstler des Handelns und es macht wahrlich Spaß ihnen dabei zuzusehen.

GK-1 M Block Market

Wenn du essen und einkaufen oder einkaufen und essen möchtest, ist dies dein Platz. Dieser Markt ist ein Eckpfeiler für Stil, Erschwinglichkeit und Vielfalt. Mit internationalen Marken und lokalen Anbietern gibt es meist kleine, aber elegante Geschäfte, die Kleidung, Schuhe, Schmuck und sogar Kinderbekleidung anbieten. Wenn du einen Einkaufspause machen möchtest, kannst du  eines der erholsamen Spas oder ein uriges Cafés besuchen.

Zum Verkaufen braucht man in Delhi nicht unbedingt ein Geschäft.

Paharganj

Obwohl Paharganj vor allem für seine erschwinglichen Hotels und Gästehäuser bekannt ist, hat es viel mehr zu bieten. Es ist ein Ort für “schwierige” Einkäufe (mit ausgiebigem Handeln) und unvergessliche Fotomotive. Überfüllt, laut und schmutzig, zieht es Touristen und Einheimische gleichermaßen an. Der Hauptbasar ist gesäumt von Läden, in denen Bücher, Kunsthandwerk, Textilien, Trödelschmuck und natürlich traditionelle Kleidung verkauft werden. Halte die Augen offen für Läden, die Ittar (traditionelles Parfüm) verkaufen, und Mehendiwallahs, die meist von Kunden umringt sind, die darauf warten, dass sie an der Reihe sind ihre Handflächen verziert zu bekommen.

Hauz Khas Village

HKV war schon immer ein Trendsetter mit einzigartigen Modeangeboten und ausgefallenen Läden. Es ist einer meiner persönlichen Favoriten in Delhi. Mit Graffiti an jeder Ecke, einem See hinter seiner Mauer und einem Wildpark am Tor ist dieses „Dorf“ weniger einkaufen und mehr ein Gefühl. Von Kleidern direkt vom Laufsteg über monroe-artige Badeanzüge bis hin zu seltenen Filmplakaten, bunten Glasbongs und Antiquitätengeschäften, die „Postkarten von Stalin“ verkaufen, hat HKV alles zu bieten. Und um den Charme noch zu verstärken, gibt es malerische Cafés mit Blick auf den See, die großartigen Kaffee und leckere Häppchen bieten.

Auszeit vom Einkaufen? Dann ist Hauz Khas mit seiner grünen Umgebung ebenfalls ein heißer Tipp.

Sarojini Nagar

Dieser Markt ist ein weiterer Ort für Schnäppchenjäger. Er wird von Jugendlichen und älteren Menschen gleichermaßen besucht. Neben ständigen Läden gibt es unzählige Straßenverkäufer mit ihren zum Verkauf angebotenen Produkten, wie wenig ordentlich als Haufen am Boden präsentiert werden. Der unendliche Strom von geschäftigen und feilschenden Käufern hier treibt dich dazu, nach mehr zu streben (= besser im Handeln zu werden). Und du gehst irgendwie mit dem Flow und wirst am Ende ein Bulle im Rennen sein. Ein sehr glücklicher Bulle.

Lust auf Shopping? Nimm Debashree mit!

Einkaufstour: Handeln und Kaufen

Eine spannende Shoppingtour mit Debashree.
Individuelle Einkaufstour ab 1 Person.
Mehr Info


Einkaufstour: Cooles Shopping

Eine weitere großartige Shopping-Tour mit Debashree, die kein Schwitzen beinhaltet. Besonders empfehlenswert für die heißesten Monate Mai und Juni.
Mehr Info

2022-04-22T13:03:57+02:00

Where to go shopping in Delhi

Shop till you drop

A bargainer’s diary

by Debashree Chatterjee

Doesn’t matter if you are a self-confessed shopaholic, or a need-based shopper, or a shopahater (haven’t come across any in my life), . Doesn’t matter what you are looking for, or where you are staying in the megacity, you are sure to come across one market (most likely many) every 20 minutes. And also, doesn’t matter if you want cheap/bargain shopping, luxury/mall shopping or simply window shopping, Delhi is the paradise you have been promised.

Let’s get started with where to stop for a shop. But, before I name names, let me give you an idea about what you can look for, as a gift for a dear one or as a souvenir for yourself.

 

A few of my favorite things 

Food items: Spices, Tea, Indian pickle (with mango/chilli/lemon/mixed)

Home décor: Puppets, brass, wood or sandalwood curios, leather goods

Garments: Pure silk scarves, Pashmina shawls, colourful mixed-thread stoles

Jewellery: Kundan, Meenakari, ornaments with precious stones, casual/cheap imitation ones

Spiritual: Oil lamps, incense sticks, garlands, hand-woven prayer rugs

Personal-care: Herbal beauty products

Now that we know what to buy, let’s get out on the road with a big bag, a bottle of water and loads of sunscreen. Here goes the list of my favorite Delhi markets.

Dilli Haat

While you shop, your driver can take a rest.

My all-time favourite and the go-to place for most of us living in Delhi, this open-air market is a hub for handicrafts. It is a platform for artisans from across the country to showcase and sell their work. From traditional Indian garments, to home décor, to pottery, to brass idols, to leather lampshades… you name it and they have it. Along with the colourful ambience and hassle-free atmosphere, the foodstalls offering lip-smacking delicacies from nearly all the states/regions of India give brownie points to this market.

Janpath Market

Put on your bargaining boots for this one. Located in the heart of the city, this market has something for everyone, for any occasion, at any budget. The colourful scarves, the jingling wind-chimes, the bright sequin handbags, the aromatic sandalwood Ganesha statues are sure to bring out the child in you… and you would want to get them all. However, the Tibetan shops packed with artefacts (statues, masks and jewellery) from ceiling to floor, deserve a special mention.

Get ready to spend a lot of money while on a shopping tour in Delhi

Khan Market

Known to be Delhi’s classiest, this upscale market is “the spot” for the city’s A-listers, but a disappointment for a bargain-shopper like me. However, with its many shops offering international brands, charming boutiques, well-stocked bookshops, cool cafes and trendy restaurants, this market keeps calling me back. It also has few shops with a promising stock of fancy fruits, usually not available anywhere else in the city.

Chandni Chowk

The epitome of chaos, this market is hundreds of years old, and surely looks that way. However, tackling the thousands of people around you, ducking the low-flying pigeons and listening to the orchestra of non-stop honking, you will make your way through a marvelous maze of sights and smell. The entire shopping district is divided into special sections dedicated to specific items. For example, Dariba Kalan is for silver jewellery, Katra Neel for fabrics and ofcourse Khari Baoili Road, Asia’s largest wholesale spice market. An added bonus in this market is the many roadside sweet and snack shops. Don’t forget to refuel yourself with some jalebi and samosa as you get ready for a second round of bargaining.

Bargaining makes oh so hungry

Lajpat Nagar Central Market

A heaven for reasonable shopping, this market is usually buzzing with women looking for their ethnicwear. One of the oldest markets in the city, this place is full of hawkers calling out to shoppers. Don’t be alarmed. While displaying their clothes, bags or traditional footwear, they also shout out competitive price so that one can out-do a fellow shopkeeper. It’s all a trick of the trade, but a lot of fun to watch.

GK-1 M Block Market

If you want to eat and shop, or shop and eat, this is your place. This market is a cornerstone of style, affordability and variety. With international brands and local vendors, it has small (mostly) but stylish shops offering apparel, shoes, jewellery and even kids’ wear. Moreover, if you want a shopping break, you can visit one of the soulful spas or hop in one of the quirky cafés.

In Delhi one doesn’t need a shop to sell.

Paharganj

Though mainly known to tourists for its affordable hotels and lodges, Paharganj has much more to offer in terms of goods. It’s a place for rough-and-tough shopping (read bargaining) and photo ops. Crowded, noisy and dirty, it doesn’t fail to attract tourists and locals alike. The main bazaar is lined with shops selling books, handicrafts, textiles, junk jewellery and ofcourse traditional clothes. Keep your eyes wide open for shops selling ittar (traditional perfume) and mehendiwallahs, surrounded by customers waiting for their turn to get the palm art done.

Hauz Khas Village

With its unique fashion options and quirky shops, HKV has always been a trend-setter. One of my personal favourites in Delhi, this place seems to add a spring in your step. With graffiti at every corner, a lake across the wall and a deer park at the gate, this “village” is less shopping and more a feeling. From dresses straight from the ramp, to Monroe-like swimsuits, to rare movie posters, to colourful glass bongs and antique shops selling “postcard from Stalin”, HKV has it all. And, to add to the charm are quaint cafes overlooking the lake with great coffee and tasty nibbles.

If you need a break from shopping Hauz Khas with it’s green surrounding is the right spot for you

Sarojini Nagar

Another place for die-hard bargain shopping, this market is swarmed with youngsters and elderly alike. Along with permanent shops, you will find hawkers lining up the lanes with their product for sale lying in a heap on the ground. The never-ending stream of buzzing and bargaining shoppers here, kind of, pushes you to strive for more (read cheaper/better bargaining). And you somehow go with the flow, and end up becoming a bull in the race. A very happy bull.

In the mood for shopping now? Take Debashree along!

Shopping tour: Trading & Bargaining

An exciting shopping tour with Debashree.
Individual shopping tour from 1 person onwards.
More info


Shopping tour: Cool shopping

Another great shopping tour with Debashree that doesn’t include sweating. Especially recommended for the hottest months may and june.
More info

2019-11-26T13:35:45+01:00
Go to Top