Steiermark – do bin i her

Ins grüne Herz Österreichs

Weinberge, Wiesen voller Apfelbäume und jederzeit eine Buschenschank in Sicht: So lässt sich´s leben. Wir genießen Aussichten bis weit nach Slowenien hinein, dazwischen verkosten wir Brettljausen und Kernöl, Traminer und Zotter-Schoko.

 


group-symbol

Gruppenreise: Steiermark – do bin i her
Preis:  EUR 890,–

Termine
11. Juli-18. Juli 2020
18. Oktober-25. Oktober 2020
10. April-17. April 2021*
28. August-04. September 2021*

 

* Der Preis für 2021 beläuft sich auf 950 EUR.

 


Weinberge, Wiesen voller Apfelbäume und jederzeit eine Buschenschank in Sicht: So lässt sich´s leben. Wir genießen Aussichten bis weit nach Slowenien hinein, dazwischen verkosten wir Brettljausen und Kernöl, Traminer und Zotter-Schoko.

Was es mit dem „Vulkanland“ auf sich hat, dem kommen wir auf dem „Himmel-Erde-Weg“ erstmals auf die Spur. Von der Sternwarte spazieren wir durch das flache Auersbachtal und kommen über Wald- und Wiesenwege zum „Farntheater“. Dabei tun sich Aussichten von der Riegersburg über Slowenien und die Karawanken bis zur Koralm und den Fischbacher Alpen auf. Einen Abstecher machen wir auch zum Schloss Kornberg, das sich seit 1871 im Besitz der gräflichen Familie Bardeau befindet. Charakteristisch ist sein unregelmäßig sechseckiger Grundriss.

Unser Quartier beziehen wir im Sonnenhof Grandl, einem revitalisierten Bauernhof. Mitsamt großem Garten und Streuobstwiese liegt das so genannte Langhaus mitten in der südoststeirischen Hügellandschaft. Von hier aus fahren wir in den beschaulichen Kurort Bad Gleichenberg sowie in die Altstädte von Graz und dem slowenischen Maribor. Auch kulinarisch gibt es in dieser Gegend einiges zu tun: Auf uns wartet eine Erlebnistour bei Essigpapst Gölles mitsamt Edelbrandverkostung sowie bei Josef Zotters Schoko-Laden-Theater.

 

 

Unser letzter Wandertag lässt uns nochmals so richtig „Ins Land einischauen“, wie auch das Motto des Traminer-Rundwegs lautet. Bevor wir zu diesem kommen, besuchen wir noch eine Ölmühle und lassen uns den Werdegang des Kürbisses bis zum „Grünen Gold“ erklären. Der Rundweg startet bei der Vinothek in Klöch, einem an Weinhügeln und Buschenschänken reichen Ort ganz nah der slowenischen Grenze. Wolf Haas ließ hier seinen „Knochenmann“ spielen. Auch eine kleine Kneippkur ist inkludiert: Vom Marktplatz führt eine Stiege in den Klausenbach zum Kaltwasserpfad.

 

Höhepunkte auf einen Blick

  • Südsteirische Herzerlstraße mitten in den Weinbergen
  • Graz UNESCO-Weltkulurerbe Besichtigung oder Weinwanderweg der Sinne
  • Wanderung um die Riegersburg
  • Zugfahrt mit dem „Dschungelexpress“
  • Wandern am Traminerweg
  • Schokoladenmanufaktur Zotter, Essigbetrieb Gölles, Kernölmühle
  • Backhendlessen inkl. Wein

 


Diese Reise wird in Kooperation mit Weltweitwandern durchgeführt


 

 Stationen unserer Reise

 



Detailprogramm

Tag 1
Ankunft im Sonnenhaus Grandl
Individuelle Anreise in die Unterkunft Sonnenhaus Grandl. Nachdem Sie sich in ihrer familiär geführten Unterkunft bequem eingerichtet haben, gibt es einen ersten kleinen Spaziergang aller Teilnehmer zum nahegelegenen Heurigen, wo wir uns mit bodenständiger warmer Küche verwöhnen lassen können!

Übernachtung im Sonnenhaus Grandl(-/-/-)

Tag 2
Erste Orientierungswanderung im steirischen Vulkanland
Nach einem ersten gemütlichen Genussfrühstück schnüren wir das erste Mal unsere Wanderschuhe und erkunden gemeinsam die nähere Umgebung. Wir gehen einen Teil des Wanderwegenetzes auf den Spuren erloschener Vulkane. „Himmel-Erde“ nennt sich der Wanderweg, der direkt bei unserer Unterkunft startet. Wir wandern zur Vulkanlandsternwarte und weiter zum Schloss Kornberg, welches sich im Besitz der gräflichen Familie Bardeau befindet. Mittags genießen wir ein feines Picknick im Grünen!

Wanderung: ca. 3 Std. (10 km, +250 m/-250 m)
Übernachtung im Sonnenhaus Grandl
(F/M/-)

Tag 3
Wanderung nach Bad Gleichenberg
Eine wunderschöne Wanderung durch Wald, über Wiesen und Feldwege führt uns nach Bad Gleichenberg, ein netter Kurort im oststeirischen Hügelland. Der Höhepunkt ist sicher die Rückfahrt mit der Gleichenbergerbahn, ein nostalgischer Zug, hier auch liebevoll „Dschungelexpress“ genannt, mit dem wir gemächlich zurückrattern. Heute gibt es ein Abendessen der besonderen Art! Lasst euch überraschen!

Wanderung: ca 4 Std. (14 km, +300 m/-300 m)
Übernachtung im Sonnenhaus Grandl
(F/-/A)

Tag 4
Slowenien und die südsteirische Weinstraße
Gleich nach dem Frühstück geht es an die traumhafte Südsteirische Weinstraße. Auf extremen Steilhängen wachsen hier frische, brillante Weißweine. Bei einer romantischen Wanderung inmitten des Herzens dieser Weinstraße genießen wir die Schönheit der kleinteiligen Landschaft. Wir besuchen auch Maribor, eine schöne Stadt an der Drau, in der slowenischen Untersteiermark (Stajerska) gelegen. Maribor ist die zweitgrößte Stadt Sloweniens und liegt wunderschön, eingebettet in die sattgrüne Natur des Pohorje-Gebirges auf der einen Seite, und zwischen Weinhängen, auf der anderen Seite. Wir spazieren am Ufer der Drau entlang, schlendern durch das reizvolle Altstadtviertel Lent und besichtigen die Älteste Weinrebe der Welt. Am Abschluss des Tages genießen wir eine Weinkost zur „deftigen Brettljausn“ (auf einem Brett servierte rustikale Zwischenmahlzeit)!

Fahrzeit: ca. 1 Std.
Wanderung: ca. 2,5 Std. (+300 m/-300 m)
Übernachtung im Sonnenhaus Grandl
(F/-/A)

 

Tag 5
Wanderung am Fuß der Riegersburg
Eine gemütliche Wanderung mit Blick auf die Riegersburg, die größte und wehrtechnisch interessanteste Burg der Steiermark, die mächtig auf einem Vulkanfels trohnt, bringt uns zu Österreichs bekannten Qualitätschocolatier Josef Zotter. Wir tauchen in die süße Welt der Schokolade ein und dürfen so viel verkosten wie wir wollen! Weiter geht es zum „Essigpapst“ Gölles, der uns hinter die Kulissen blicken lässt. Eine Erlebnistour in Österreichs größtem Essigfasskeller mit anschließender Edelbrand- und Likörverkostung erwartet uns. Heute Abend erwartet uns ein tolles Gourmetmenü!

Wanderung: ca. 2,5 Std. (ca. 2 km, +200 m/-200 m)
Übernachtung im Sonnenhaus Grandl
(F/-/A)

 

Tag 6
Graz UNESCO-Weltkulturerbe oder Weinwanderweg der Sinne
Mit dem Zug geht’s in unsere wunderschöne, facettenreiche Landeshauptstadt! Ein gemeinsamer Spaziergang auf den Schlossberg lässt uns einen 360 Grad Rundumblick genießen. Wir genießen Sonnenplätze in einem der gemütlichen Gastgärten und spazieren durch die versteckten Gassen der wunderschönen Altstadt, die seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie den Landhaushof und das futuristische Kunsthaus. Bevor es zum Bummeln geht, gibt´s sicher noch den ein oder anderen Geheimtipp von uns!

Optional können Gäste die Graz bereits kennen den „Weinwanderweg der Sinne“ erkunden.
Diese wunderschöne Rundwanderung ab St. Anna am Aigen steht ganz im Zeichen des Steirischen Weines. Wir folgen den Wegmarkierungen, auf Edelstahlsäulen angebrachte Steirische Weinflaschen, durch Kulturlandschaft kleinbäuerlicher Struktur. Wein- sowie Holundergärten begleiten und auf unserem Weg. Mit unvergesslichem Blick auf die Weinberge zwischen Wald, Wiesen und Weingärten lassen wir die Steirische Hügellandschaft auf uns wirken. Ein abschließender Besuch in der Gesamtsteirischen Vinothek ist bei dieser Wanderung natürlich ein Muss. Bitte bei der Anmeldung um Bekanntgabe dieser Option.
Graz-Besichtigung: ca. 3-4 Std. (ca 3 km, +123m/-123m)
Weinwanderweg der Sinne Wanderung: ca. 5,30 Std. (14 km, +500m/-500m )
Übernachtung im Sonnenhaus Grandl
(F/-/-)

 

Tag 7
Traminerweg
Wir besuchen heute eine Ölmühle, hier erfahren Sie einiges über den Kürbisanbau bis zur Kernölpressung. „Grünes Gold“ wird das beliebte Kürbiskernöl hier genannt Hinterher wandern wir am „Traminerwanderweg“. „Ins Land einischauen“ ist das Motto seine schönen Aussichtspunkte. Er startet ab Klöch, dort wo Weinbau schon lange Tradition hat. Das milde Klima und der vulkanische Boden sind Zutaten, die Ort und Wein einen besonderen Charakter verleihen. Beim Kaltwasserfußweg haben wir eine kleine Kneippkur inklusive! Wenn uns der Hunger plagt, dann kehren wir im traditionsreichen Gasthaus zu einem knusprigen Backhendl ein. Natürlich darf ein Glaserl Traminer nicht fehlen!

Fahrzeit: 1 Std. Hin- und Rückfahrt
Wanderung: ca. 2,5 Std. (7 km, +200 m/-200 m)
Übernachtung im Sonnenhaus Grandl
(F/M/-)

 

Tag 8
Heimreise
Heute verabschieden wir uns von unseren lieben Gastgebern und begeben uns voll mit wunderbaren Erinnerungen auf unsere Heimreise.

 


Preise und Termine

Eckdaten für: Steiermark – do bin i her

Preis:  EUR 890 (950 EUR für 2021)

Termine:
11. Juli-18. Juli 2020
18. Oktober-25. Oktober 2020
10. April-17. April 2021
28. August-04. September 2021

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen
Maximalteilnehmerzahl: 14 Personen

Einzelzimmerzuschlag:

11.07.2020-18.07.2020:Einzelzimmer 140 EUR
18.10.2020-25.10.2020:Einzelzimmer 140 EUR
10.04.2021-17.04.2021:Einzelzimmer 160 EUR
28.08.2021-04.09.2021:Einzelzimmer 160 €


Leistungen

  • 7x Übernachtungen im Sonnenhaus Grandl mit Frühstück
  • Mittagessen und Abendessen lt. Programm
  • 1x Backhendlessen inkl. Wein (vegetarisch mit Bekanntgabe)
  • 1x Gourmetmenu inkl. Wein
  • 1x Weinverkostung
  • 1x Picknick im Grünen
  • 1x Überraschungsessen
  • Besichtigung inkl. Eintritte: Schokoladenmanufaktur Zotter, Essigbetrieb Gölles, Kernölmühle
  • 5x geführte Wanderungen je ca. 3 Std. Gehzeit
  • alle Transfers zu den Tourengebieten lt. Programm
  • Für Zuganreisende: Transfer vom Bahnhof Feldbach
  • alle Gerichte sind auch mit vegetarischer Option möglich – Bitte um Bekanntgabe!

Nicht inkludiert

  • Anreise
  • Örtliche Kurtaxe: 1,50€/Erwachsener, Kinder bis zum vollendeten 4.Lebensjahr wohnen frei
  • Mahlzeiten die im Programm nicht enthalten sind
  • Ausgaben persönlicher Natur wie Getränke, Souveniers, Trinkgelder ect.
  • Versicherungen


Corona-Maßnahmen

Ihre und unsere Gesundheit ist uns wichtig. Bitte beachten Sie, dass wir uns in einer außergewöhnlichen Zeit befinden, in der es laufend gesetzliche Änderungen gibt, denen wir Folge leisten. So kann es passieren, dass eine Gruppengröße auf zum Beispiel auf 9 TeilnehmerInnen beschränkt wird. Es kann passieren, dass Zusatzkosten entstehen können, wenn kurzfristig ein weiteres Transferauto bestellt werden muss. Wir bemühen uns Sie mit allen wichtigen Informationen auf dem Laufenden zu halten und danke für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe, damit diese Reisen wie gewohnt zu einer tollen Weltweitwandern-Reise wird.

 

Unterkunft und Anfahrt

SONNENHAUS GRANDL
Familie Gabriele und Wolfgang Grandl
Wieden 71, 8330 Auersbach
Österreich
+43 664 45 414 1330
Mail: infos@sonnenhaus-grandl.at
https://sonnenhaus-grandl.at/

 

Ein revitalisierter Bauernhof, ein so genanntes Langhaus, in idyllischer Lage am Wiedenberg. Eingebettet in die sanfte Hügellandschaft der Südoststeiermark, nahe Riegersburg und Feldbach. 20.000m² Garten mit beheiztem Schwimmbad, Streuobstwiese und Naschgarten zum Genießen für nur 14 Gäste.

Die Lebensmitteln kommen direkt aus dem Garten und aus den Betrieben aus der Umgebung.

  • Selbstgemachtes aus der Sonnenhaus-Manufaktur
  • frisches Gebäck aus der Backwertkstatt
  • regionale Milchprodukte
  • Gartenobst
  • Apfelsaft- Cuvee aus der Streuobstwiese
  • Fairtraid-Kaffee
  • Tee von Sonnentor

 

ANREISE: https://sonnenhaus-grandl.at/kontakt-anfahrt/

 

 

Zur Reiseanmeldung

Wenn du Fragen zu dieser Reise hast, kannst du das hier tun:

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

Betreff

Nachricht

*Ich stimme zu, dass meine eingegebenen Daten für den Zeitraum der Bearbeitung - nämlich zur Beantwortung meiner Anfrage und Information über angefragte Produkte und Services - gespeichert und verarbeitet werden. Meine Daten werden nicht länger als drei Monate gespeichert. Und sollte die Bearbeitung meines Anliegens insgesamt länger dauern, so werden meine Daten spätestens mit Abschluss der Bearbeitung gelöscht.