Himalaya-Reich im Norden Indiens

Sikkim liegt an der Grenze zu Tibet, Nepal und Bhutan. Noch ist es unter westlichen TouristInnen wenig bekannt und auch selten besucht, doch mehr und mehr Menschen finden gefallen an diesem kleinen indischen Bundesstaat.Der Khangchendzonga, der drittgrößte Gipfel der Erde, überragt und dominiert Sikkim. Auch auf der 12-tägigen Trekkingtour werden Sie ihm immer wieder gegenüberstehen – Aug in Aug mit einem 8.000er. Insgesamt aber hat die Trekkingtour einiges zu bieten – dichte Rhododendronwälder, seltene Tierarten, hohe Pässe und wenig begangene Pfade (betrifft den vorderen Teil der Tour). Sie wandeln auf der Tour immer wieder entlang der Grenze zwischen Nepal und Indien, was die Sache noch einmal spannender macht.

Entdecke das ehemalige Königreich in deinen Wanderschuhen!

Der 3.höchste Berg der Welt - der Khangchendzonga - begleitet Dich auf dieser Reise


Die Höhepunkte auf einen Blick
•    Besuch der Tee-Hochburg Darjeeling mit kolonialem Flair
•    Begegnung mit freundlichen Menschen u.a. im Homestay
•    12-tägige Trekkingtour von Chitre nach Yoksum
•    Immer wieder zum Greifen nah am drittgrößten Gipfel der Erde – Khangchendzonga



spacer

Eckdaten

Beste Reisezeit: März-Mai & Oktober-Dezember (Blüte im Frühling / beste Bergsicht im Herbst)                     
Ab 2 Personen
Preis: auf Anfrage


Detailprogramm

Tag 1
Abflug von Zuhause

Tag 2
Delhi & Darjeeling
Ankunft in Delhi. Transfer ins Hotel, später Weiterflug nach Bagdogra und Fahrt nach Darjeeling.

Tag 3
Darjeeling unlimited
Darjeeling Sightseeing, inklusive Fahrt mit dem toy train.

Tag 4
Rinchenpong
Fahrt nach Rinchenpong in kleines Farmresort.

Tag 5
Entspannung
Entspannung im Farmresort.

Eine Fahrt mit dem toy train gehört in Darjeeling dazu

Tag 6
Uttarey
Fahrt nach Uttarey und Nächtigung im Homestay

Tag 7
Trek nach Chitre
Nach dem Frühstück starten wir die heutige Trekkingetappe nach Chitre. Nach Überprüfung unserer Trekkingpermits an der Kontrollstelle, wandern wir durch einen dichten Rhododendronwald. An einer Lichtung schlagen wir nach etwa 4-5 Stunden Wanderung unser Nachtlager auf.

Tag 8
Chitre - Chiwabhangyang - Gairi
Wir beginnen den Tag mit einem Aufstieg von etwa zwei Stunden auf den Pass Chiwabhanjang (3.130m). Nach der Baumgrenze folgen wir dem Grat und beobachten die umliegenden Berggipfel des Himalaya. Nach weiteren 3 Stunden erreichen wir Gairi auf 3.300m.

Tag 9
Trek nach Dhor
Heute steht ein etwas anstrengenderer Tag bevor. Gleich zu Beginn steigen wir auf 3.500m hinauf. Der Weg ist steil aber gut zu gehen, da er über Jahrhunderte von Hirten mit ihren Yaks genutzt wurde. Dann geht es wieder hinab auf 3.300m – umgeben von dichtem Rhododendronwald. Im Frühjahr blüht der Wald und erfreut das Auge mit roten Blüten. Auf einer Hochebene nehmen wir das Mittagessen ein und rasten kurz. Ein weiterer kleiner Anstieg führt schließlich zu unserem Lager in Dhor (3.720m).

Tag 10
Trek nach Sikkim Megu
Gleich in der Nähe unseres Lagers befindet sich Aussichtspunkt von dem aus man den Khangchendzonga besonders gut sichten kann. Daher lont es sichfrüh aufzustehen und den Bergriesen mit der aufgehenden Sonne zu beobachten. Ansonsten zeichnet sich derheutige Wandertag durch viele kurze Auf- und Abstiege aus, und nur ganz selten bewegen wir uns auf flachem Niveau. Der höchste Punkt des heutigen Tages liegt auf 3.920m – einer Ansammlung von Gebetsfahnen, die wir rund um die Mittagszeit erreichen werden. Das Camp befindet sich auf nur etwas niedriger als 3.900m – Sikkim Megu ist eine offene Weidefläche.

Tag 11
Trek zu den Wiesen von Dafey Bhir
Nach dem Frühstück wandern wir ca. 3 Stunden bergauf, bis nach Garakhet. Das Terrain wird offener und das Bergpanorama immer breiter. Wir bewegen uns weiter Richtung Osten, auf einen großen Wasserfall zu, bis zu einer Unterbrechung des Grates, die uns schließlich zum Daphebir-Pass führt. Wir campieren gleich in der Nähe des Passes, auf einer schönen Wiese.

Tag 12
Trek nach Yangseb
Wir passieren heute zwei Seen auf dem Weg über den Daphebir Pass (4.500m). Von der Passhöhe erblicken wir den Khangchendzonga (8.585m), Kabru (7.317m) und Pandim (6.691m). Bei solchen Ausblicken lohnt es sich früh aufzustehen. Unterwegs begegnen wir ziemlich sicher Yaks und ihren Besitzern. Unterhalb vom Pass wandern wir zuerst durch eine offene Landschaft und wechseln dann in Pinien- und Wacholderwälder bis wir schließlich Gamothang, einen schönen Flecken Erde am Fluß erreichen.Von dort aus steigen wir nach Yanseb auf 3.900, auf.

Tag 13
Trek nach Pangding
Unseren schönen Campingplatz zu verlassen, schmerzt etwas, doch die Aussicht auf Neues lockt. Wir blicken nach Dzongri hinüber, einer kleinen Ansiedlugn auf der Haupttrekkingroute zum Khanchendzonga, die wir in drei Tagen erreichen werden. Wir queren heute einen kleine Fluß und steigen hinauf auf einen Pass von 4.310m, der von wild wehenden Gebetsfahnen umrahmt ist. Und wieder bergab mit anschließendem Bergauf nach Kabru und Pangding (4.275m)

Tag 14
Trek nach Dzongri
Heute geht es bergab ins Bikbari Tal. Der Tag ist nicht besonders lang, daher nehmen wir es heute gemütlich und starten nicht allzu früh. Unten angekommen geht es schließlich hinauf nach Dzongri.

Tag 15
Trek nach Lamuni

Die Landschaften auf dieser Tour sind atemberaubend
© Roland Amon

Tag 16
Trek zum Goeche La
Der heutige Tag ist sehr lange, daher ist ein früher Start notwendig.  Wir passieren den See Samiti und queren Geröll und Moränen bis wir schließlich Goeche La erreichen, dem berühmten Aussichtspunkt dieses Treks. Im Anschluss geht es retour nach Lamuni.

Tag 17
Trek nach Bakhim
Wir trekken zurück nach Kochurung und nehmen von dort aus den Pfad durch den Wald In Richtung Phedang und Choka bis in unser Lager in Bakhim.

Tag 18
Reservetag

Tag 19
Yoksum
Wir trekken nach Yoksum und tauschen das Trekkingzelt gegen eine feste Unterkunft.

Tag 20
Kalimpong
Fahrt nach Kalimpong

Tag 21
Flug nach Delhi
Fahrt nach Bagdogra und Flug nach Delhi. Transfer in ein Hotel in der Nähe des Flughafens. Spät am Abend oder in der Nacht Transfer retour zum Flughafen. 

Tag 22
Flug nach Hause

Die Region in der das Trekking stattfindet


Achtung!

Die oben angeführte Trekkingtour erfordert eine gute Ausdauer und die Bereitschaft auch lange Etappen zu gehen.

Kontaktieren Sie uns für Ihre ganz persönliche Tour nach Sikkim und Darjeeling: daniela@gesar-travel.com oder tashi@gesar-travel.com

Mehr Infos über Sikkim und Darjeeling findest Du unter Destinationen.

 

Zur Reiseanmeldung

 

Wenn du Fragen zu dieser Reise hast, kannst du uns hier schreiben

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

Betreff

Nachricht

*Ich stimme zu, dass meine eingegebenen Daten für den Zeitraum der Bearbeitung - nämlich zur Beantwortung meiner Anfrage und Information über angefragte Produkte und Services - gespeichert und verarbeitet werden. Meine Daten werden nicht länger als drei Monate gespeichert. Und sollte die Bearbeitung meines Anliegens insgesamt länger dauern, so werden meine Daten spätestens mit Abschluss der Bearbeitung gelöscht.