Ladakh-Abenteuer für wahre Abenteurer

In zwei Monaten durch Ladakh trekken

Es gibt Menschen, die suchen gerne nach Herausforderungen. Wenn solche Menschen, dann auch noch Zeit zum Reisen haben, dann liegen sie mit diesem Ladakh Abenteuer genau richtig.

58 Tage auf Tour, davon 50 Tage zu Fuß!

Wir unternehmen eine Trekking-Skora. Eine Skora ist eine Umrundung heiliger buddhistischer Plätze im Uhrzeigersinn. Wir umrunden zwar keine Pilgerstätten, auch wenn wir solche immer wieder passieren, sondern Ladakh selbst.


individualAls Individualreise zum selbst gewählten Reisetermin
Beste Reisezeit: Juli-September
Preise: auf Anfrage


spacer

gomborangjung

NUR FÜR MENSCHEN MIT VIEL AUSDAUER UND ZEIT

Vom Indus-Tal ins Nubra-Tal, von dort zum Pangong-See, weiter zu den Seen Tsokar und Tsomoriri, nach Zanskar und wieder retour ins Indus-Tal. Dazwischen gibt es immer wieder kurze Fahrten, weil wir Ihnen das Gehen auf Straßen ersparen wollen, was Ihnen gleichzeitig auch die Chance gibt, wieder auszusteigen, sollte Ihnen das Wandern wirklich zu viel werden. Trotzdem erfordert diese Reise eine gute Kondition und sollte nur von Menschen gebucht werden, die körperlich absolut gesund sind. Das Ladakh Abenteuer in dieser Höhe ist kräftezehrend, wenn auch absolut entschädigend in vielerlei Hinsicht!

 

„Ladakh Abenteuer ist eine Herausforderung für Körper und Geist,
die zu einem unvergesslichem Erlebnis fürs Leben wird!“

 

Highlights auf einen Blick

•    50 Tage Ladakh wandernd erkunden
•    Die schönsten Klöster Ladakhs: Thikse, Hemis & Alchi
•    Ladakh in seiner Vielfalt erfahren: Industal, Nubra, Changthang & Zanskar
•    Die drei schönsten Seen Ladakhs: Pangong, Tsokar & Tsomoriri [/tg_promo_box]

spacer

spacer



Detailprogramm

Tag 1
Abflug von zu Hause
Von wo auch immer Sie starten, Sie werden kurz vor Mitternacht oder danach am in Delhi ankommen. Achtung: Eine Ankunft in Delhi bis spätestens 3 Uhr morgens am 29. Juli 2016 ist unbedingt zu berücksichtigen.

Tag 2
Ankunft in Delhi und Leh
In Delhi angekommen werden Sie je nach Weiterflug zum anderen Terminal gebracht oder Sie bleiben am selben Terminal und gehen nur einen Stock höher. Der Flug über den Himalaya und die Landung in Leh ist ein Abenteuer für sich und selbst wenn Sie müde von der langen Anreise sind, wird Sie dieses Erlebnis schnell wachrütteln. In Leh erwartet Sie bereits Ihr Guide am Flughafen und bringt Sie in Ihre Unterkunft, in der Sie sich am ersten Tag zur besseren Akklimatisierung NUR entspannen. (Bewusst haben wir am ersten Tag keine Aktivitäten eingeplant, da dies für die Anpassung an die Höhe unbedingt erforderlich ist!) F,M,-

Tag 3
Im Fokus: Leh
Der erste Sightseeing-Tag ist zur Gänze Leh gewidmet. Auf den ersten Blick erscheint die Hauptstadt Ladakhs chaotisch und wenig reizvoll, doch wenn man genauer hinblickt, entdeckt man viele spannende Seiten. Sie besuchen das zentrale Stadtkloster – die Gonpa Soma –, den Basar von Leh mit seinen Marktfrauen, die frisches Gemüse aus ihren Gärten verkaufen und den Polo-Platz, wo lange vor den Briten bereits Polo gespielt wurde. Nach dem Mittagessen im Hotel bleibt etwas Zeit, um sich auszuspannen, denn der zweite Teil des Programms beginnt erst am späteren Nachmittag. Im Auto geht es hoch zum Tsemo-Kloster, dann zu Fuß vorbei an grünen Feldern und schönen ladakhischen Häusern, lachenden Kindern und freundlichen Leh-pas (die Einwohner Lehs) ins versteckte Kloster Samkhar. Den Abschluss des Tages bildet die in den 80er Jahren errichtete Shanti-Stupa, von der aus man ganz Leh und das Industal überblickt. F,M,-

Tag 4
Erste Wanderung
Heute können Sie Ihre Füße zum ersten Mal schon in die Wanderschuhe packen. Zwar sehen wir uns zu Beginn das Kloster Hemis an, danach aber geht es schon los und wir wandern hoch in die Einsiedelei Gotsang. Zurück in Hemis, fahren wir weiter nach Sakti, wo wir die Nacht verbringen. F,M,A

Tag 5
Weiter geht's
Früh am Morgen starten wir die zweite Wanderung, die uns über einen Pass ins Dorf Nang bringt. Von dort aus fahren wir ins Kloster Thikse und anschließend retour nach Leh. F,M,-

Trekking (c) Tashi Wangail

 

Tag 6
Über Phyang nach Alchi
Heute verlassen wir Leh für einen langen Zeitraum. Wir wandern über den ca. 4.600m hohen Phyang La nach Phyang und fahren anschließend in das Dorf Alchi, wo eines der ältesten Klöster Ladakh steht. F,M,A

Tag 7
Tar & Tia
Wir folgen am Morgen für ein weiteres Stück dem Indus flussabwärts und verlassen dann die Autos, um eine schöne Wanderung ins Dorf Tar zu starten. Wieder retour beim Ausgangspunkt, fährt die Gruppe ins nahegelegene Dorf Tia, wo wir das Nachlager für den Start der morgigen Trekkingtour aufbauen. F,M,-

Tag 8-12
Das Ladakh Abenteuer beginnt: Trekking Part #1
Der erste Teil der Trekkingtour führt uns über die wenig begangene Route von Tia nach Patsathang in Nubra. Der höchste Punkt der Tour ist dabei der 5.630m hohe Lhargyab-Pass. Die höchstgelegene Schlafhöhe liegt auf ca. 4.600m. Gehzeiten durchschnittlich (ohne Pausen): zwischen 5 und 8 Stunden.
Am 8. August erreicht die Gruppe die Straße von Patsathang und fährt in die Ortschaft Hundar, wo sich alle wieder duschen und in einer festen Unterkunft schlafen können. F,M,A

Tag 13
Tangyer
Heute geht es zum Ausgangspunkt des zweiten Trekkingparts. Vorher aber besuchen wir noch das Kloster Diskit. Danach folgen wir dem Shyok-Fluß bis ins nette Dorf Tangyer und schlagen dort unser Nachtlager auf. F,M,A

Tag 14
Trekking Part #2
Der zweite Teil ist recht kurz. Es geht über den 5.380m hohen Nebuk La in 3 Tagen von Nubra in den Changthang. Im Dorf Durbuk angekommen, warten bereits die Taxis auf uns und bringen uns an den schönen Pangong-See, der zu einem großen Teil bereits in Tibet liegt. F,M,A

Der Pangong-See
(c) Dorjey Namgyal

Tag 15-55
Trekking Part #3
Die Gruppe wird vom Pangong-See nach Kargyam gebracht, wo wir den dritten und letzten Teil der Skora beginnen. Die Tour führt von dort aus über den Kyungyam-La retour ins Industal, das wir aber schon bald wieder verlassen. Es geht vorbei am Tsokar-See zum großen Tsomoriri-See. Wir folgen dem See einen Tag lang, biegen dann rechts ab und wandern durch das Manechan-Tal bis wir an den Leh-Manali-Highway kommen. Dort angekommen, geht e saber weiter. Über Tsokmetsik und den Nyalokuntse La geht es rein nach Zanskar, durch die Dörfer Shade und Zangla nach Padum. Weiter von Karsha und Snertse nach Lingshed und schließlich endet dieser überwältigende Trek in Photoksar, wo wir final die Trekkingschuhe ausziehen und retour nach Leh fahren. Gehzeiten (ohne Pausen): zwischen 5 und 8 Stunden. Höchstes Schlaflager: ca. 5.200m F,M,A

Tag 56
It's party time!
Tagsüber können Sie sich beim Shoppen, Genießen von Kaffee und Kuchen oder einfach beim Nichtstun entspannen. Am Abend aber wollen wir gemeinsam feiern, denn dieses Ladakh Abenteuer gehört gebührend gefeiert. F,-,A

Tag 57
Ab nach Delhi
Und schon geht es retour nach Delhi. Am Nachmittag erkunden wir heuten die spannenden Seiten Delhis. Wir besuchen das alte Delhi mit seiner reichen Kultur, entdecken geschäftige Märkte und eindrucksvolle Bauten. Am späten Abend bringen wir Sie dann zum Flughafen, von wo aus Sie in den frühen Morgenstunden des nächsten Tages nach Hause fliegen. F,-,-

Tag 58
Flug nach Hause

Dowload Detailprogramm als PDF


Infos zur Gruppenreise

Wenn man so lange mit Menschen unterwegs ist, die man nicht kennt, ist es hilfreich, wenn man schon im Vorfeld weiß, wer die anderen Teilnehmer sind. Gerne geben wir die Kontakte daher weiter, wenn dies gewünscht wird.

Wichtiger Hinweis zur Sicherheit auf der Tour: Es ist nicht erlaubt in Ladakh Satellitentelefone mitzuführen. Unser Guide hat jedoch ein Handy, das nicht immer, aber doch inzwischen an vielen Plätzen Empfang hat. Darüber hinaus gibt es fixe Satellitentelefone in allen Dörfern ohne Handynetz. Trotzdemgibt es auf dieser Route Etappen, während der es bis zu zwei Tage (für Einheimische) dauert, um zur nächsten Straße oder ins nächste Dorf zu gelangen.

spacer



Preise und Termine

Eckdaten für Ladakh Abenteuer als Individualreise:

  • Beste Reisezeit: Juli-September
  • ab 1 Person
  • Preise: auf Anfrage

spacer


Leistungen

  • Services ab/bis Delhi
  • Flüge Delhi-Leh-Delhi
  • Unterkünfte in Gästehäusern/Standardhotels/Zelt mit Verpflegung lt. Detailprogramm
  • Unterbringung im Doppelzimmer/-zelt
  • Reiseleitung durch englischsprachigen lokalen Guide
  • Sämtliche Fahrten/Transfers lt. Programm
  • Trekking-Arrangement mit Koch, Helfer, Pferde, Equipment exkl. Schlafsack
  • Alle Eintritte und Permits

spacer

Nicht inkludiert

  • Internationale Flüge nach Delhi (können gerne vermittelt werden)
  • Reiseversicherung
  • Trinkgelder
  • Getränke
  • Visum für Indien
  • Impfungen
  • Schlafsack
  • Zusätzliche Kosten, die durch Krankheit, Unfall, Routenänderung aufgrund von höherer Gewalt usw. Entstehen
  • Zusatzkosten, die durch Flugausfälle oder –verschiebungen entstehen

spacer


Als Individualreise

Die Terminwahl obliegt Dir, gerne sind wir aber behilflich den für Dich passenden Zeitraum zu finden.

Selbstverständlich kannst Du die Reise auch an Deine Bedürfnisse anpassen lassen: verlängern, verkürzen oder verändern! Wir sind für (fast) alles offen.

Gerne bieten wir die Riese auch für Einzelreisende an. Wir bitten jedoch um Einverständnis, dass wir unter Umständen zur Hauptreisezeit davon absehen müssen.

spacer

Wichtiger Hinweis zur Sicherheit auf der Tour: Es ist nicht erlaubt in Ladakh Satellitentelefone mitzuführen. Unser Guide hat jedoch ein Handy, das nicht immer, aber doch inzwischen an vielen Plätzen Empfang hat. Darüber hinaus gibt es fixe Satellitentelefone in allen Dörfern ohne Handynetz. Trotzdemgibt es auf dieser Route Etappen, während der es bis zu zwei Tage (für Einheimische) dauert, um zur nächsten Straße oder ins nächste Dorf zu gelangen.

spacer

 

Zur Reiseanmeldung

 

 

 

 

Wenn du Fragen zu dieser Reise hast, kannst du uns hier schreiben

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

Betreff

Nachricht

*Ich stimme zu, dass meine eingegebenen Daten für den Zeitraum der Bearbeitung - nämlich zur Beantwortung meiner Anfrage und Information über angefragte Produkte und Services - gespeichert und verarbeitet werden. Meine Daten werden nicht länger als drei Monate gespeichert. Und sollte die Bearbeitung meines Anliegens insgesamt länger dauern, so werden meine Daten spätestens mit Abschluss der Bearbeitung gelöscht.