Titelbild: Marina Beck Photography

Der wilde Osten Bhutans

Kultur & Festival, Kunst & Handwerk, Dorfleben, Wandern und Natur
einfach

Diese Tour richtet sich an all jene, die abenteuerlustig, flexibel und aufgeschlossen sind. Sie treffen Einheimische in ihren Häusern, abseits der ausgetretenen Pfade, und lernen das tägliche Leben im Osten und Zentrum Bhutans kennen. Im „wilden Osten“ dieses kleinen aber vielfältigen Königreichs lernen Sie regionales Kunsthandwerk kennen. Die gelegentlichen Aufenthalte bei Bauern und lokalen Gastfamilien bieten einen schönen Kontrast zu den sehr komfortablen Standardhotels. Darüber hinaus genießen Sie auf vielen angenehmen Wanderungen die unberührte Flora und Fauna sowie die architektonische Schönheit der Tempel und Klöster. Wir bieten mit dieser Tour ein kulturelles Eintauchen und seltene Einblicke in das Leben der Bhutaner, großartige hausgemachte Mahlzeiten und farbenfrohe Feste!

 


group-symbol

Gruppenreise: Der wilde Osten Bhutans
mit dem Gompu Kora Festival
Preis:  EUR 3.790
Termin: 28. März-13. April 2020

Der wilde Osten Bhutans
mit dem Mongar Tsechu Festival
Preis: 3.790 EUR
Termin: 17. -30. November 2020


individualAuf Wunsch organisieren wir diese Reise auch gerne individuell
Preise: auf Anfrage


 

Foto: Bhutan Homestay

 

Bislang erkunden nur wenige Reisende den wilden Osten Bhutans. Die meisten folgen den klassischen Routen und lassen die verborgenen Dörfer abseits der Hauptstraßen weg. Doch nur wenn man die austretenen Pfade verlässt, erfährt man auch besondere Eindrücke. Diese ganz besondere Reise verbindet kulturelle Sehenswürdigkeiten mit Einsichten in das tägliche Leben der Bewohner entlegener Dörfer. Wir wandern dabei auch immer wieder zu Tempeln und Klöstern, vorbei an der und durch die atemberaubende Flora und Fauna von Bhutan! Der Osten ist berühmt fürs Korbflechten (Kangpara) und die Papierherstellung (Trashiyangtse). Auch die schönen Holzschalen (Thapa) werden hier hergestellt. Die Teilnehmer dieser Reise werden die ersten sein, die an einem Workshop zum Korbflechten mit lokalen Handwerkern teilnehmen.

* Die Tourkosten beinhalten eine Korbflechterei-Kurs an einem Nachmittag in Kangpara.

 

HÖHEPUNKTE

  • Gompu Kora Festival (März) / Mongar Tshechu (November)
  • Korbflechtkurs in Kangpara
  • Wunderschöne Tageswanderungen
  • Einblicke in das Leben in Ost-Bhutan

 

 

 Stationen unserer Reise

 



Detailprogramm

Tag 1
Enter Bhutan
Wir werden Sie am Flughafen in Guwahati empfangen und zur Grenzstadt Samdrup Jongkhar fahren. Unterwegs  werden die Aus- und Einreiseformalitäten erledigt und später entspannen Sie schon im Hotel. Wenn es die Zeit erlaubt, genießen wir einen Spaziergang durch die Grenzstadt.
Übernachtung im Hotel in Deothang unweit von Samdrup Jongkhar. M,A

Hinweis: Die Flüge nach Delhi und weiter nach Guwahati sind nicht enthalten, aber wir helfen Ihnen gerne bei der Buchung Ihrer Flüge.

Tag 2
Nach Kangpara
Auf einer kurvenreichen Straße geht es steil bergauf bis wir das Dorf Kangpara auf der anderen Seite des Berges erreichen.
Unterwegs besuchen Sie den Palri Buddha Park im Samten Choeling Nonnenkloster. Es liegt auf einem kleinen Hügel namens Mukazor, etwa zehn Meilen von der Stadt Wamrong entfernt. Der Palri Buddha Park ist ein Gemeinschaftspark, der vom Samten Choeling Nonnenkloster errichtet wurde. Lebensgroße traditionelle Skulpturen zeigen die 12 wichtigsten historischen Ereignisse im Leben Buddhas. Dieser Park soll die Menschen an diese Ereignisse erinnern, die zur Erleuchtung Buddhas geführt haben.
Genießen Sie in Kangpara das Dorfleben und hausgemachte Mahlzeiten während unseres Aufenthalt bei lokalen Bauern. Wir nächtigen im wahrhaft traditionellen Haus mit einem alten Lehmofen in der Küche und einem schönen geräumigen Altarraum. Machen Sie einen Spaziergang in der Nähe Ihres Hauses und erkunden Sie den Gemüsegarten und die umliegenden Felder.
Übernachtung auf dem Bauernhof. F,M,A

Foto: Marina Beck Photography

Tag 3
Korbflechten
Nach dem Frühstück besuchen wir zuerst Lamai Gonpa und Kangpara (Guru Rinpoches Fußabdrücke). 1930 gründete Lopen Melam Rabzang, der ursprünglich aus Tangsibji in Trongsa stammte, Kangpar Lamai Goenpa. Die Gonpa befindet sich unterhalb des Bergpasses Chenla, ebenfalls ein Wallfahrtsort, und einer steilen Klippe namens Tshephu. In der Nähe des Gonpa sind viele andere Wallfahrtsorte.
Nach dem Mittagessen erfahren Sie etwas übers Korbflechten mit dem Rohstoff Zuckerrohr. Ihr Guide wird Ihnen eine kurze Einführung in die Materialbearbeitung (Ernte und Vorbereitung des Gehstocks zum Weben) geben bevor Sie das Weben ausprobieren.
Sie werden viel Hilfe von mehreren Lehrern bekommen und sich darin versuchen Ihren Korb fertigzustellen, damit Sie diesen stolz mit nach Hause nehmen können.
Übernachtung auf dem Bauernhof. F,M,A

Tag 4
Nach Trashigang
Heute fahren Sie weiter nach Lingkhar in Trashigang. Auch auf dem Weg besuchen wir das Barshong Gonpa & Karma Thegsum Dechenling Kloster. Barshong Goenpa liegt zwischen Khaling und Yonphula. Es gibt zwei Gebetsräume, die einen Besuch wert sind: der alte Lhakhang, der auf einem majestätischen Hügel thront, und das neue – Karma Thegsum Dechenling Kloster, das vom 8. Zuri Rinpoche im Jahr 2010 errichtet wurde. Der neue Lhakhang zeigt bhutanische traditionelle Architektur in voller Pracht. Der Hauptlhakhang beherbergt die Statuen von Lord Buddha, Guru Rinpoche und die achte Inkarnation von Karmapa. Die gesamte Anlage ist umgeben von wunderschön geschnitzten Steinstupas zum Wohl aller fühlenden Wesen.
Auf dem Weg halten Sie im charmanten kleinen Dorf Khaling, wo Sie das Khaling National Weaving Centre besuchen können. Wenn es geöffnet ist, können wir die Webkultur Ostbhutans kennenlernen und erleben. In Khaling befindet sich auch das Institut für Sehbehinderte.
Genießen Sie die ruhige und friedliche Atmosphäre in der Lingkhar Lodge und genießen Sie einen entspannten restlichen Tag.
Übernachtung in der Lingkhar Lodge. F,M,A

Foto: Marina Beck Photography

Tag 5
Rohe Seide
Heute fahren wir ins Dorf Rhadi und besuchen auf dem Weg das Rangjung Woesel Choeling Kloster. Radhi Village liegt wunderschön inmitten von Reisfeldern und wird gerne als „Reisschüssel des Ostens“ bezeichnet. Der Ort ist auch berühmt für seine Rohseide (Bura), mit der gewebt wird, z.B. eine Vielzahl von rohen Seidenschals. Die Häuser sind für Besucher geöffnet, die den Frauen beim Weben der schönen Stoffe zusehen möchten. Das Dorf Rhadi hat rund 200 Haushalte und die Menschen verdienen ihr Geld während der außerlandwirtschaftlichen Jahreszeiten aus dem Verkauf von feinen Rohseide-Textilien. Die lokalen Weber verwenden die traditionellen Back-Strap-Webstühle und färben das Garn in vielen Fällen immer noch mit Pflanzenfarben. Infolgedessen produziert das Dorf Radhi einige der authentischsten Rohseidetextilien von höchster Qualität. Wenn Sie noch nicht müde sind, besuchen wir das Kardung Nonnenkloster in der Nähe, bevor es zurück zur Lingkhar Lodge geht.
Übernachtung in der Lingkhar Lodge. F,M,A

Tag 6
It's festival time
Genießen Sie einen ganzen Tag auf einem Klosterfestival (Gompu Kora Festival). Wir beobachten die religiösen und bunten Maskentänze und erleben lokales Brauchtum. Bei dieser Gelegenheit tragen die Bhutaner ihre besten und farbenprächtigsten Kleidungsstücke. Der verbleibende Tag ist frei, vielleicht wollen Sie die kleine Stadt Trashigang näher erkunden.
ACHTUNG: Beim November Termin verschiebt sich das Programm und ein Klosterfest wird in Mongar besucht.
Übernachtung in der Lingkhar Lodge. F,M,A

Tag 7
Wanderung nach Rangshikhar
Fahrt nach Trashigang und Besuch des Trashigang Dzong. Wanderung nach Rangshikhar (ca. 3-4h). Sie werden dabei malerische Ausblicke und eine unberührte Natur genießen können. Bei der Ankunft in Rangshikhar erwartet uns ein köstliches Mittagessen. Von hier aus geht es zu Fuß oder mit dem Auto zum Kloster von Rangshikhar, wo Sie den Lama und seine Frau kennenlernen werden. Schauen Sie sich die farbenfrohen lebensgroßen Skulpturen an, die die Lebensstationen von Lord Buddha darstellen. Es könnte allerdings etwas gewöhnungsbedürftig für das westliche Auge sein. Später genießen Sie einen schönen Abend im Rangshikhar Heritage Home!
Übernachtung in Rangshikhar. F,M,A

Foto: Marina Beck Photography

Tag 8
Nach Mongar
Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir weiter nach Mongar. Auf dem Weg, wenn die Zeit es zulässt und die Straßenverhältnisse gut sind, besuchen wir das Kloster Drametse. Wir erreichen die Stadt Mongar am späten Nachmittag, wo wir noch einen Spaziergang auf dem Markt machen können.
Übernachtung im Hotel. F,M,A

Tag 9
Nach Lhuentse
Fahrt ins Lhuentse-Tal entlang des Kuri Chhu (Fluss). Lhuentse ist ein abgelegenes und steiles Tal mit Nadelwäldern und beeindruckenden Felsformationen. Wanderung nach Sangay Lodrak, zu einem kleinen Höhlentempel (ca. 45min-1h insgesamt) auf einer Klippe. Wenn wir zurück sind, fahren wir weiter zum Dorf Khoma, wo wir übernachten werden. Die lokalen Weber werden uns ihre wertvollen Stoffe zeigen. Sie können auch selbst Hand anlegen und sich auf einer der Webstühle versuchen. Das Dorf Khoma ist für seine Kushuthara-Web-Tradition (eine sehr anspruchsvolle Musteranordnung) berühmt. Die Techniken heißen Sapma und Thrima.
Übernachtung bei einer Gastfamilie. F,M,A

Tag 10
Lhuentse
Fahrt zu einer Töpferei und später weiter nach Yurbi, von wo aus wir nach Yoodra Gonpa wandern. Es ist eine schöne Wanderung, aber den Rückweg fahren wir mit dem Auto.
In Yoodra werden der Rinpoche und seine Frau uns persönlich empfangen, wenn sie in der Nähe sind (dafür gibt es leider keine Garantie). Und ganz nebenbei genießen wir die herrliche Aussicht auf die Berge und köstliche hausgemachte Gerichte.
Später kehren wir zu unserer Gastfamilie in Khoma zurück.
Übernachtung bei einer Gastfamilie. F,M,A

Tag 11
Nach Yongkhola
Heute besuchen wir zuerst den Lhuentse Dzong und dann, wenn es die Zeit erlaubt, Takila, bevor wir unsere Reise nach Yongkhola, einem schönen Ort mit fantastischer Aussicht umgeben von unberührten Wäldern, fortsetzen. Auf dem Weg dorthin gibt es viele Möglichkeiten für Fotostops. Entspannen Sie sich und strecken Sie Ihre Beine aus.
Übernachtung im Hotel. F,M,A

Tag 12
Nach Jakar
Fahrt auf den Thrumshengla (Pass). Wir werden am Dorf Sengor vorbeifahren und später an der Straße oberhalb des Dorfes Ura Halt machen. Von hier wandern wir zu einem geräumigen Bauernhof, wo wir unser Mittagessen einnehmen werden. Anschließend Besuch des Ura Man Gi Lhakhang, bevor es weiter nach Jakar geht, das wir am Abend erreichen werden.
Übernachtung im Guesthouse. F,M,A

Tag 13
Jakar-Valley-Wanderung
Heute unternehmen wir eine angenehme Talwanderung und besuchen einige der wichtigsten Tempel der Himalaya-Region. Von unserer Lodge aus wandern wir zum Jampey Lhakhang, weiter nach Kurjey Lhakhang und vorbei an einem Bogenschießplatz. Später überqueren wir den Bach Chamkhar Chhu über eine Hängebrücke und wandern zur Dorjibi Homestay Lodge, wo wir unser Mittagessen einnehmen. Danach besuchen wir das Webereizentrum Dorjibi und schließen diesen Spaziergang am Tamshing Lhakhang ab.
Der Rest des Tages ist frei, vielleicht spazieren wir noch durch die Stadt und besuchen das Café Perk oder das Teehaus in Jakar. Dies sind Orte, wo Sie eine gute Tasse Kaffee oder Tee, Pommes und Sandwiches bekommen. Aus dem Fenster im Café Perk können Sie beobachten, wie die Leute in der Straße unten ihre Geschäfte machen. Neben den touristischen Souvenirs finden Sie viele kleinere lokale Geschäfte.
Übernachtung im Guesthouse. F,M,A

Tag 14
Tang Valley
Heute wandern wir im Tang-Tal und erreichen das Kloster Pemacholing, wo unser Auto auf uns wartet. Fahrt zur Misethang Schule und Mittagessen bei der Noryang Gastfamilie. Später gehen wir weiter zum Tag Rimogen Lhakhang und fahren dann zum Orgyen Choling Palast, wo wir das hochinteressante Museum besuchen werden. Auf dem Weg zurück nach Jakar können wir in Mebartsho, beim „brennenden See“, anhalten.
Übernachtung im Guesthouse. F,M,A

Tag 15
Flug nach Paro
Die Gestaltung des Tages hängt von unseren Flugzeiten ab und wird flexibel gehalten. Dementsprechend haben wir Zeit für weitere Aktivitäten in Bumthang oder Paro. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen wir das Pangbisa Valley und Terton Sherab Membar Farmstay in Paro. Wir können auch zu einem Guru-Tempel in der Nähe wandern, bevor wir nach Paro fliegen.
Übernachtung im Hotel. F,M,A

Das Tigernestkloster

Tag 16
Tigernestkloster
Heute haben wir den ganzen Tag Zeit, um zum Taktsang Kloster (Tigernestkloster) zu wandern. Bei Bedarf können wir Pferde für den steilen Aufstieg mieten (bitte beachten Sie, dass dies nicht im Reisepreis enthalten ist). Die Ponys bringen Sie nur bis zur Cafeteria, von wo aus Sie wieder selbst zu Fuß gehen müssen.
Später besuchen wir den Kyichu Lhakhang und schlendern durch Paro für ein Last-Minute-Shopping. Der Jowo Tempel von Kyichu ist einer der ältesten Tempel in Bhutan, der ursprünglich im 7. Jahrhundert vom tibetischen Kaiser Songtsen Gampo erbaut wurde. Er gilt als einer der vier Tempel, die er gebaut hat, um eine Dämonin zu zähmen. Im 8. Jahrhundert wurde der Tempel von Padmasambhava besucht und es wird angenommen, dass er hier viele spirituelle Schätze versteckte. Die Einheimischen glauben auch, dass die zwei Orangenbäume im Hof von Kyichu Lhakhang das ganze Jahr hindurch Früchte tragen.
Übernachtung im Hotel. F,M,A[
/tg_program]

[tg_program title="Tag 17" place="Abflug"]Wir bringen Sie zum Flughafen und verabschieden uns.


Preise und Termine

Eckdaten für: Der wilde Osten Bhutans

mit dem Gompu Kora Festival
Preis:  EUR 3.790
Termin: 31. März-13. April 2020
Einzelzimmerzuschlag: 300 EUR*

mit dem Trashigang Tshechu
Preis: EUR 3.790
Termin: 17.-30. November 2019
Einzelzimmerzuschlag: 300 EUR*

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
Maximalteilnehmerzahl: 10 Personen

*Einzelzimmer können für die Aufenthalte bei Gastfamilien/Bauern nicht garantiert werden


Leistungen

  • 16 Nächte in 3 * Hotels und bei ausgewählten Gastfamilien in Bhutan
  • Vollpension in Bhutan (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Englisch sprechender bhutanesischer Reiseführer
  • Transfer / Transport in einem robusten Fahrzeug mit Klimaanlage laut Programm
  • Flug Jakar-Paro
  • Korbflecht-Kurs
  • Besuche, Wanderungen, Treffen lt. Programm
  • Visa für Bhutan
  • alle erforderlichenGenehmigungen und Permits

Nicht inkludiert

  • Flüge
  • Versicherung (Reiseversicherung wird empfohlen)
  • Trinkgelder
  • Getränke
  • Visum für Indien oder irgendein anderes Land
  • Services und Unterkünfte außerhalb von Bhutan (außer Abholung in Guwahati)
  • Impfungen
  • Mehrkosten, die durch Krankheit, Unfall, Routenänderungen aufgrund höherer Gewalt usw. entstehen
  • Zusätzliche Kosten verursacht durch stornierte oder verspätete Flüge


Als Individualreise

Die Wahl des Termins liegt bei dir, aber wir helfen dir gerne, den richtigen Zeitpunkt zu finden.

Natürlich können wir die Reise auch deinen Bedürfnissen anpassen: verlängern, verkürzen oder ändern! Wir sind offen für (fast) alles.

 

 

 

 

 

Zur Reiseanmeldung

 

Wenn du Fragen zu dieser Reise hast, kannst du das hier tun:

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

Betreff

Nachricht

*Ich stimme zu, dass meine eingegebenen Daten für den Zeitraum der Bearbeitung - nämlich zur Beantwortung meiner Anfrage und Information über angefragte Produkte und Services - gespeichert und verarbeitet werden. Meine Daten werden nicht länger als drei Monate gespeichert. Und sollte die Bearbeitung meines Anliegens insgesamt länger dauern, so werden meine Daten spätestens mit Abschluss der Bearbeitung gelöscht.