Bhutan-Frauen-Wander-Reise

Wandern, Natur und Kultur nur für Frauen
Frauen haben – so sagt man – einen hohen Stellenwert in Bhutan. Ob das stimmt, werden wir auf unserer Reise herausfinden, das und ob die Frauen auch wirklich so glücklich sind, wie man es generell den Menschen Bhutans mit seinem Bruttonationalglück nachsagt. Wir machen uns auf die Suche nach dem Glück der Frauen.

group-symbol

Gruppenreise: Das Glück der Frauen Bhutans

Preis: EUR 2.265
Termin: 06.-15. November 2019


individualDeine Individualreise zum selbst gewählten Reisetermin
Preis und Termine: auf Anfrage


Frauen haben – so sagt man – einen hohen Stellenwert in Bhutan. Ob das stimmt, werden wir auf unserer Reise herausfinden, das und ob die Frauen auch wirklich so glücklich sind, wie man es generell den Menschen Bhutans mit seinem Bruttonationalglück nachsagt. Wir machen uns auf die Suche nach dem Glück der Frauen. Dabei treffen und begegnen wir Frauen in verschiedensten Lebensbereichen und Berufen in der Hauptstadt Thimphu und in mehreren Dörfern. Wir unternehmen Wanderungen zu Höfen, die von Frauen bewirtschaftet werden und plaudern mit Hausfrauen beim gemütlichen Beisammensein.

Wir tauschen uns aus und erfahren im Gespräch neue Einblicke, erfahren, dass viele weibliche Heilige ihre Spuren im Land hinterlassen haben, dass vielerorts die Höfe von den Müttern an die Töchter vererbt werden. Undenkbar in den meisten anderen asiatischen Gesellschaften. Und doch ist die Gesellschaft geprägt von strengen Hierarchien und die Rolle der Frauen hängt stark von ihrem ökonomischen Status ab. Wir wandern und fahren zu Nonnen, Bäuerinnen und modernen Geschäftsfrauen, vergessen dabei aber auch nicht, die Natur zu erleben, sie aufzunehmen und zu spüren. Die Wanderungen erlauben uns auch Seiten von Bhutan zu sehen, die man mit dem Auto nicht entdecken kann. Auch so erfährt frau mehr über ein Land.

Und ja, diese Reise ist nur für Frauen, denn nur so können die Frauen, die wir auf unserer Reise treffen auch ehrlich und frei von der Leber sprechen. Von Frau zu Frau quasi. Wir bleiben unter uns.

 

phallus bhutan

Wie lebt es sich als Frau in einem Land, in dem Phallus-Darstellungen Teil des alltäglichen Lebens sind?

 

 

spacer

Highlights auf einen Blick

  • Black Necked Crane Festival (nur Novembertermin)
  • Kochkurs: Bhutans Küche
  • Treffen mit Frauen unterschiedlicher Herkunft und Profession
  • Schöne Wanderungen in beeindruckenden Landschaften

 

 Stationen auf unserer Reise

 



Detailprogramm

Tag 1
Ankunft in Paro
Früh am Morgen kommst du in Paro an und lernst deine Reiseleiterin kennn. Es geht gleich weiter nach Thimphu und auf dem Weg besuchen wir kurz die Hängebrücke mit unzähligen Gebetsfahnen, die zum Tachog Lhakhang führt. Dieser Tempel ist in Privatbesitz und wurde vom „Eisenbrückenbauer“ und berühmten Lama Thangthong Gyelpo errichtet und innerhalb der religiösen Lineage weitervererbt.  In Thimphu geht es zuerst zum Textilmuseum, wo wir einen guten Überblick über die Webtraditionen in Bhutan bekommen. In der Nähe essen wir dann zu Mittag.  Später geht es zum Kezang Handloom Centre wo wir Frauen beim Weben zusehen und wunderschöne Stoffe kaufen können. Der Tag klingt im netten  Homestay der Gastgeberin Damchoe aus, die auch ihren eigenen Tofu herstellt und uns vielleicht zeigt, wie das geht. Übernachtung im Homestay (bei größerer Gruppe im Hotel). F,M,A

Anmerkung:Die Flüge sind in unseren Preisen nicht inkludiert, weil wir ansonsten mit sehr viel Puffer kalkulieren müssen, was zu deinem Nachteil wäre. Gerne aber buchen wir dir gerne und kostennah deine Flüge. Oder du machst es selber.

Tag 2
Kochen und Politik
Am Morgen erwartet uns ein Kochkurs in Chuniding mit Kezang, der Chefin vom Folk Heritage Restaurant. Obwohl sie eine hochrangige Beamtin im Militär war, hat sie ihrer Leidenschaft, dem Kochen, mit traditionellen Zutaten, nachgegeben und das Restaurant gegründet. Am Nachmittag wandern wir zum Chagri Tempel und besuchen später den geschäftigen Gemüsemarkt. Weiters können wir noch beim Thangkamaler Tshewang vorbeischauen.

Beim Abendessen werden wir interessante Frauen aus dem Bereich Gesundheit, Politik oder NGO kennenlernen. F,M,A

Am Dochu La mit seinen 108 Chorten.

Tag 3
Nach Punakha
Frühmorgens fahren wir hoch zum Buddha Point, Kuenselphodrang, um die letzte Aussicht auf Thimphu zu genießen! Die heutige Reiseetappe bringt uns dann über den Dochula Pass mit seinen 108 Chorten ins milde Punakha Tal. Vom Pass wandern wir zuerst durch einen dichten Rhododendronwald zum Lungchutse Tempel (ca. 3 Stunden, 3.600m), der von einem Einsiedler-Mönch bewohnt wird. Der Ort gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte der Region und bei klarem Wetter zeigen sich Jomolhari (7.314 m), Kang Bum (6.500 m), Masa Gang (7.165 m) und Gangkar Puensum. Er ist mit 7.541m  nicht nur der höchste Berg des Landes, sondern auch der höchste noch unbestiegene Gipfel der Welt. Dann Fahrt auf kurvenreicher Straße hinab nach Punakha, wo Bananenstauden, Orangen- und Weihnachtssterne gedeihen. Vom Laptshakha Tempel schließlich wandern wir noch ca. 45 min zum Homestay mit toller Aussicht auf das Punakha Tal! Übernachtung im Homestay F,M,A

Tag 4
Im Punakha-Tal
Heute gehen wir es etwas gemütlicher an. Nach einem entspannten Frühstück wandern wir ins Tal hinunter, wo wir zuerst den Punakha Dzong besuchen. Anschließend spazieren wir zur längsten Hängebrücke und passieren am Weg ein Krematorium. Hier erfahren wir mehr über den Umgang mit Sterben und Tod in Bhutan. Es gibt einige Rituale und standardisierte Abläufe die befolgt werden müssen um einen reibungslosen Übergang ins Bardo und schließlich eine günstige Wiedergeburt zu gewährleisten. Anschließend Spaziergang durch die Reiselder zum Chime Lhakhang. Chime Lhakhang wurde 1499 vom 14. Drukpa Hierarchen, Ngawang Choegyel, erbaut. Diesselbe Stelle jedoch wurde schon vorher vom beliebten Heiligen Drukpa Kuenley gesegnet. Er hat hier eine Dämonin mit seinem Donnerkeil besiegt und anschließend einen Chorten errichtet. Die vielen Phallussymbole, die typisch für Bhutan sind, führen auf ihn zurück. Sie stehen zwar für Fruchbarkeit, aber viel wichtiger auch für die Abwehr von bösen Einflüssen und Geistern. Chime Lhakhang wird speziell von kinderlosen Frauen besucht. Oft kommen Pärchen und beide werden dann mit dem Phallussymbol gesegnet. Es wird für sie gebetet um Kindersegen zu erlangen! Wir verbringen einen gemütlichen späteren Nachmittag mit unserer Gastgeberin, die uns Einblick in ihren Alltag gibt. Vielleicht hat Aum Leki  auch Zeit für einen Rundgang durch ihre Reisfelder und Gemüsegärten. Übernachtung in Homestay. F,M,A

Punakha Bhutan

Das eindrucksvolle Dzong von Punakha ©bhutanhomestay

Tag 5
Phobjika
Am Vormittag Fahrt nach Phobjikha und ca. 1-stündige Wanderung vom Lhowala Pass hinunter ins Phobjikha Tal. Alternativ fahren wir zum Pelela Pass fahren und wandern von dort ca. 4 Stunden ins Phobjikha Tal. Das wird vor Ort abhängig vom Wetter und Straßenverhältnissen spontan entschieden. Unterwegs erwartet uns ein köstliches Picknick. Das Tal von Phobjikha wird von manchem Besucher als das eindrucksvollste Bhutans bezeichnet. Hier ist auch das Überwinterungsgebiet der seltenen Schwarzhalskraniche. Ende Februar verlassen diese wieder das Tal und fliegen über die hohen Himalayaberge zu ihren Sommerbrutstätten im Hochland von Tibet. Die majestätischen Vögel gelten in Bhutan als heilig und sind Symbol für Langlebigkeit. Später genießen wir einen erholsamen späten Nachmittag im Hotel gleich neben dem Khewang Lhakhang. Falls dort eine Abendgebetszeremonie stattfindet, schauen wir vorbei. Übernachtung im Hotel. F,M,A

Tag 6
Im Phobjika-Tal
November-Termin: am Morgen Besuch des  Gangtey Gonpa Schwarzhalskranich Festival.  Ansonsten: beide Termine Gangtey Gonpa Besichtigung und eine schöne Talwanderung entlang des Gangtey Nature trails. Das Gangtey Kloster thront über dem Talboden und wurde im 17. Jh. von einem Enkel Pema Lingpas erbaut. Bunte Malereien zieren die Innenräume mit Mandalas, einem Lebensrad und dem seltenen Bildnis des mythischen Landes Shambala. Beim Kloster beginnen wir später auch unsere gemütliche Wanderung durch Dörfer und sumpfige Wiesen vorbei am Khewang Tempel, bis zu einer Schule. Wanderung ca. 1,5-2 Stunden. Übernachtung im Hotel. F,M,A

Tag 7
Wandern und Fahren
Die ca. 5 Stunden lange Shasi La Wanderung verkürzt die langen Stunden im Auto (Alternativ kannst du natürlich auch fahren, falls dir die Wanderung zuviel sein sollte).  Wir folgen der alten Wanderroute auf der die Gangteps ihre Kühe und Yaks im Winter (auch heute zum Teil noch!) in wärmere Regionen brachten.  Der Weg führt durch einen schönen Rhododendron-Wald und die Flechten auf den Bäumen lassen die Umgebung märchenhaft wirken. Wir erreichen Kelekha wo die Wanderung endet und unser Fahrer bereits auf uns wartet. Von hier aus geht es noch ca. 3,5-4 Stunden mit dem Auto nach Paro weiter. Übernachtung im Hotel. F,M,A

Das Tigernestkloster

Tag 8
Erkundung im Paro-Tal
Heute fahren wir zuerst zum Chelela Pass und von dort wandern wir zur Kila Nunnery, wo wir Nonnen treffen und zu Mittag essen werden (Picknick). Anschließend geht es ins schöne Pangbisa Tal und wandernd zu einem Guru Tempel. Im Bauernhaus des berühmten Tertoen (Schatzfinder) Sherab Membar besichtigen wir einen beeindruckenden Altarraum. Übernachtung im Hotel. F,M,A

Tag 9
Zum Tigernest
Wanderung zum berühmtesten Platz Bhutans, dem Kloster Taktsang. Da der Aufstieg steil ist, gehen wir langsam, legen immer wieder Pausen ein und genießen dabei die Aussicht. Nach den vielen Tagen in Bhutan, werden wir allerdings schon gut akklimatisiert sein. Später noch Besuch im Kyichu lhakhang, dann gibt es noch Zeit, um durch Paro zu schlendern. Musikalischer Abschiedsabend mit Jigme Drukpa. Übernachtung im Hotel F,M,A

Tag 10
Abschied
Rückreise. F


Preise und Termine

Eckdaten für Das Glück der Frauen Bhutans
Termin: 05.-14. Juni 2019
Min/Max TN: 3/6
Preis:  EUR 1.910
EZZ: auf Anfrage

Termin: 06.-15. November2019
Min/Max TN: 3/6
Preis:  EUR 2.265
EZZ: auf Anfrage


Leistungen

  • 9 Übernachtungen in landesüblichen 3* Hotels und ausgewählten Homestays in Bhutan
  • Vollverpflegung in Bhutan ((F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Englisch sprechende bhutanische Reiseleiterin
  • Transfers/Transporte in robustem Fahrzeug mit Klimaanlage lt. Programm
  • Besichtigungen, Wanderungen, Treffen mit Frauen lt. Programm
  • Visum und Visaeinholung Bhutan
  • alle erforderlichen Eintritte / Permits
  • ausführliche Reiseunterlagen, Sicherungsschein

Nicht inkludiert

  • Flüge (werden jedoch gerne vermittelt)
  • Reiseversicherung (wird in jedem Fall nahegelegt)
  • Trinkgeld
  • Getränke
  • Visum für Indien
  • Impfungen
  • Schlafsack
  • Zusätzliche Kosten, die durch Krankheit, Unfall, Routenänderung aufgrund von höherer Gewalt usw. entstehen
  • Zusatzkosten, die durch Flugausfälle oder –verschiebungen entstehen


Als Individualreise

Die Terminwahl obliegt Dir, gerne sind wir aber behilflich den für Dich passenden Zeitraum zu finden.

Selbstverständlich kannst Du die Reise auch an Deine Bedürfnisse anpassen lassen: verlängern, verkürzen oder verändern! Wir sind für (fast) alles offen.

 

 

Zur Reiseanmeldung

 

Wenn du Fragen zu dieser Reise hast, kannst du das hier tun:

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

Betreff

Nachricht

*Ich stimme zu, dass meine eingegebenen Daten für den Zeitraum der Bearbeitung - nämlich zur Beantwortung meiner Anfrage und Information über angefragte Produkte und Services - gespeichert und verarbeitet werden. Meine Daten werden nicht länger als drei Monate gespeichert. Und sollte die Bearbeitung meines Anliegens insgesamt länger dauern, so werden meine Daten spätestens mit Abschluss der Bearbeitung gelöscht.