3-Seen-Trekking im Land der Nomaden

Zwei Treks in abwechslungsreichen Landschaften

mittel

Du landest in Bishkek, der unerwartet schönen Hauptstadt, des zentralasiatischen Landes und wirst überrascht sein, wie spannend und sauber das Zentrum der boomenden Stadt ist. Doch dann geht es schon hinaus in die Bergwelt, die abwechslungsreicher kaum sein könnte. Kirgistan hat sanft-hügelige Hochebenen, alpenähnliche Landschaften mit dichten Nadelwäldern, saftig-grünen Hochalme und bizarre Felsformationen zu bieten.

 


group-symbol

Gruppenreise: 3-Seen-Trekking im Land der Nomaden
Preis: 2.150 EUR

Termin: 10.-28. August 2020
Status: Verfügbar


individual

Als Individualreise zum selbst gewählten Reisetermin
Beste Reisezeit: Juni-September
Ab 4 Personen: 2.390 EUR/Person
Ab 6 Personen: 2.150 EUR/Person
Ab 8 Personen: auf Anfrage


 

Nomadenkinder am Son-Kul (See)

 

In neun Tagen starten wir süd-westlich von Bishkek und wandern über mehrere Pässe, Edelweissteppiche und Hochalmen mit Herden aus Schafen und Ziegen zum einmalig schönen See Son-Kul, der von gräulichen Jurten mit stolzen Nomaden auf prächtigen Pferden umrandet wird. Hier oben auf 3.000m erholen wir uns kurz von den Wanderetappen, bevor es wieder tiefer geht, zum Ausgangspunkt unserer zweiten Trekkingtour. Es geht zum nächsten See, dem Ukok, an dessen Ufern wir campieren und den Hirten beim Hüten der Tiere zusehen. In den nächsten drei Tagen begegnen wir Yaks, Murmeltieren, Steinadlern und möglicherweise auch Steinböcken und erfahren Kirgistan noch einmal intensiv zu Fuß.

Die Wanderung endet mit der Fahrt zum größten See des Landes, dem Issyk-Kul, der auch unter den Kirgisen beliebtes Reiseziel ist – wo die moderaten Muslime des Landes in freizügiger Badekleidung ins kühle Nass springen und den Alltag für eine Weile hinter sich lassen.

 

Stationen unserer Reise

(teilweise sind die Orte nur ungefähr eingezeichnet)

 

Highlights auf einen Blick

  • 9-tägige Wanderung zum Hochgebirgssee Son-Kul
  • 4-tägige Trekkingtour durch alpenähnliche Landschaften
  • Badeerlebnis am See Issyk-Kul auf 1.600m
  • Die boomende Haupstadt Bishkek

 

 



Detailprogramm

Tag 1
Abflug von zu Hause
Auf ins Abenteuer Kirgistan (Anreise vor allem via Moskau oder Istanbul)

Bishkek

Tag 2
Die Hauptstadt Bishkek
Ankunft in Bischkek (früher Frunse), der Hauptstadt von Kirgistan in den frühen Morgenstunden. Transfer zum Hotel zur Erholung. Nach etwas Ruhe bekommst du ein Mittagessen und wir machen uns auf zum ersten Sightseeing in Bischkek. Stadtrundfahrt in Bischkek mit Besuch des Zentralen Platz, des Siegesplatz und Osh Basar. Abendessen im lokalen Restaurant. Übernachtung im Hotel Asia Mountains oder ähnlich. Schlafhöhe: 800m. F,M,A

Tag 3
Das Trekking beginnt
Mit dem Minibus geht es zum Ausgangspunkt unserer Reise, ca. 70 km südöstlich von Bischkek. Am Eingang des Shamsi-Tals treffen wir unser Team, das uns in den nächsten Tagen begleiten wird. Der heutige Teil dauert nur wenige Stunden, ideal für die Anpassung und zum Eintauchen in die einzigartige Berglandschaft Kirgistans. Gehzeit ca. 2-3 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe: zwischen 1.300m und 1.700m (Guide entscheidet).  Der Trek durch das Shamshi-Tal beinhaltet mehrere Fluss-/Bachquerungen – besonders am Tag 4 (Mitnahme von Trekkingsandalen zu empfehlen). F,M,A

Los geht’s zum Ausgangspunkt unseren ersten Treks.

Tag 4
Durch das Shamsi-Tal
Der heutige Marsch geht weiter durch das Shamsi-Tal. Langsam aber stetig gewinnen wir an Höhe und lassen bald die letzten Bäume zurück. Der recht gut ausgetretene Weg schlängelt sich durch das beeindruckende Tal und führt schließlich auf saftige Almwiesen. Gehzeit ca. 6 Stunden (Achtung viele Fluss/Bachdurchquerungen). Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe: ca. 2.900m. F,M,A

Tag 5
Anstrengender aber lohnender Aufstieg
Ungefähr 2 Stunden lang gehen wir bergauf bis wir den Shamsi-Pass (3570m) erreichen. Der Anstieg ist anstrengend, aber lohnend. Wir queren die erste Gebirgskette unserer Trekkingtour. Ein grandioser Ausblick auf die umliegenden schneebedeckten Gipfel bis hin zum weiten grünen Tal von Kochkor entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Bald steigen wir durch wunderschöne Schluchten hinab auf eine hochalpine Alm, wo wir unser nächstes Camp aufbauen. Gehzeit ca. 7 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe ca. 2.900m. F,M,A

Tag 6
Edelweißteppiche
Der heutige Tag führt uns über die saftigen Wiesen der Hochweiden rund um Kochkor und Sarala-Sasa. In diesem von Nomaden bevölkerten Gebiet wandern wir über Edelweißteppiche bis zum Karakol-Fluss, an dessen Ufern wir unser nächstes Zeltlager aufschlagen werden. Gehzeit ca. 6-7 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe ca. 2.500m. F,M,A

Unterwegs plaudern wir mit stolzen Kirgisen auf ihren Pferden, denen wir laufend begegnen werden.

Tag 7
Über den Buchuk Pass
Durch das zunächst breite Hochtal steigen wir heute hoch zum Buchuk Pass (3.400m) auf. Bald lassen wir die letzten Jurten hinter uns. Von hier oben hat man einen herrlichen Blick auf die Hochweiden von Kochkori bis zur ersten und höchsten Bergkette des Kirgisischen Alatau, die wir bereits weit hinter uns gelassen haben. Auf der anderen Seite des Passes steigen wir durch Blumenwiesen hinab zum Suok Fluss, wo wir eines unserer malerischten Lager haben werden. Gehzeit ca. 7 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe ca. 2.600m. F,M,A

Tag 8
Über den Kumbel Pass
Ein langer, sanfter Aufstieg entlang unberührter Alpenseen führt uns heute zum Kumbel Pass (ca. 3.600m). Über steile Blumenwiesen und entlang enger Pfade steigen wir hinab zum schönen kleinen Keldy-Suu Fluss, wo wir unser nächstes Camp aufschlagen. Gehzeit etwa 6-7 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe ca. 2.600m. F,M,A

Neugierige Nomadenkinder freuen sich über die außergewöhnlichen Besucher aus dem Westen.

Tag 9
Ins Char Arch Tal
Auf gut zu begehenden Wege kommen wir heute hoch zum Pass von Char Arch und betreten das gleichnamige Tal. Neben Hirten, die hier mit ihren Herden den Sommer verbringen, bauen wir unser Camp für 2 Nächte auf. Gehzeit ca. 5-6 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe ca. 2.400m. F,M,A

Tag 10
Ein verdienter Ruhetag
Ruhen oder Weiterwandern? Je nach Lust und Laune wandern wir hoch zu den Gletschern des hinteren Tals von Char Arch. Unter Umständen wird dieser Tag als Reservetag eingesetzt (die Entscheidung darüber obliegt dem lokalen Bergführer. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe ca. 2.400m. F,M,A

Tag 11
Endlich: Son-Kul
Heute, nach dem letzten langen Anstieg, erreichen wir den nördlichen Teil des Son-Kul Sees, das Ziel unserer ersten Trekkingtour. Über üppige Gras- und Edelweißwiesen gehend passieren wir vereinzelte Jurten, bis wir ein Jurtenlager, in dem wir die nächste Nacht in traditionellen Jurten verbringen. Gehzeit ca. 5-6 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Jurtencamp. Schlafhöhe ca. 3.000m. F,M,A

Endlich am Son-Kul. Wir nächtigen wie die Nomaden in Jurten.

Tag 12
Nach Kochkor
Nach dem Frühstück fahren wir ins Dorf Kochkor (ca. 150 km, 3-4 Stunden Fahrt). Die Straße führt über den Kalmak Ashu Pass (3.447m). Mittagessen in Kochkor. Besuch einer Frauengruppe, die traditionelle Nomadenteppiche aus Filz herstellt, die „Shiyrdak“ und „Ala Kiiz“ heißen. In einer einfachen Pension bereiten wir uns auf den zweiten Trek vor. Abendessen und Übernachtung in der Familienpension. Schlafhöhe ca. 1.800m. F,M,A

Tag 13
Zum Ukok-See
Einmal noch ausgiebig frühstücken, dann geht es in unserem Bus in die Kol Ukok Schlucht (ca. 1/2-1 Stunde). Hier treffen wir auf neue Pferdemänner und unsere Trekking-Crew und wir starten das Trekking zum Ukok See. Der Weg führt entlang des Ukok Tals über den kleinen Pass Kichi Ukok (3.130m). Zeltlager am Ufer des Ukok-Sees. Die Hirten kommen für die Sommerzeit mit dem Vieh auf die Weiden rund um den See. Gehzeit ca. 5 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe ca. 3.000m. F,M,A

Und immer wieder beeindruckende Bergpanoramen genießen

Tag 14
Ins Mazar Ukok Tal
Trekking nach Tuura-Beshik in rund 2 Stunden. Wir überqueren einen kleinen Fluss und nehmen unser Mittagessen ein. Weiter geht es über den Sary-Bel Pass (3.519m) mit erneut atemberaubenden Bergpanoramen. Schließlich wandern wir hinab zum Mazar Ukok Tal. Übernachtung im Mazar Ukok Tal in Zelten am Fluss. Gehzeit ca. 4-5 Stunden Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. Schlafhöhe ca. 3.500m. F,M,A

Tag 15
Zum Ukok-Pass
Heute geht es in rund 2-3 Stunden hoch zum Pass Ukok (3.860m). Murmeltiere und Steinadler verfolgen uns mit neugieren Blicken und mit etwas Glück sehen wir in der Ferne Steinböcke. Zu Mittag picknicken wir erneut und steigen dann in die Taldy-Schlucht hinab. Erneute Flußquerungen. Übernachtung in den Zelten am Taldy-Fluß. Gehzeit ca. 4-5 Stunden Abendessen und Übernachtung im Zeltlager. F,M,A

Schon die Kleinsten sind herausragende Reiter.

Tag 16
Zum Issyk-Kul
Heute steht uns eine 16km lange Etappe entlang des Taldy-Flusses bis zum Tal von Tura Suu bevor. Unterwegs treffen wir erneut auf Hirten und Yaks. Unser Fahrer erwartet uns nach rund 4-5 Stunden Gehzeit und bringt uns schließlich zum größten See Kirgistans, zum Issyk-Kul. (Fahrtstrecke ca. 50km) Übernachtung im Yurt Camp oder im Gästehaus am südlichen Ufer des Issyk Kul. Schlafhöhe ca. 1.600m. F,M,A

Tag 17
Baden und Steinadler
Fast der ganze Tag steht dir zum Baden am Issyk-Kul zur Verfügung. Auch die moderate muslimische Bevölkerung kommt im Sommer gerne hierher, um am warmen See auf 1.600m zu entspannen. Wir unterbrechen den Ruhetag für all jene die es interessiert für eine Adler-Jagdshow in Bokonbaevo. Übernachtung im Yurt Camp oder im Gästehaus am südlichen Ufer des Issyk Kul. F,M,A

Nach den anstrengenden Trekkingtagen genießen wir einen ganzen Tag am Issy-Kul.

Tag 18
Retour nach Bishkek
Nach dem Frühstück geht es retour nach Bischkek (ca. 350 km, 5-6 Stunden Fahrt). Optional findet die Adler-Jagd-Show an diesem Tag statt oder der Besuch des Fairytale-Canyons (Skazka-Canyon). Unterwegs besuchen wir die bedeutendste Sehenswürdigkeit Kirgistans, den Burana Turm aus dem 11. Jahrhundert (u.U. wird der Burana-Turm auch bereits an Tag 3 besichtigt). Mittagessen unterwegs. Abschiedsessen im Restaurant. Unterkunft im Hotel. F,M,A

Tag 19
Flug nach Hause


Preise und Termine

Eckdaten für 3-Seen-Trekking im Land der Nomaden als Gruppenreise:

  • Termin: 10.-28. August 2020
  • Min/Max TN: 6/12
  • Preis: 2.150 EUR
  • EZZ: 80 EUR (Zimmer) + 40 EUR (Zelt)

 

Eckdaten für 3-Seen-Trekking im Land der Nomaden als Individualreise:

Beste Reisezeit: Juni-September

Ab 4 Personen: 2.390 EUR/Person
Ab 6 Personen: 2.150 EUR/Person
Ab 8 Personen: auf Anfrage
EZZ: 80 EUR (Zimmer) + 40 EUR (Zelt)

 


Leistungen

  • Transport für Transfers und Ausflüge
  • Unterbringung in Doppelzelten in Hotels und Pensionen
  • Drei- oder Vier-Personen-Unterkünfte im Yurten-Camp (hier kann ein Einzelzimmer nicht garantiert werden)
  • Vollpension und Mineralwasser während der Tour
  • Englischsprechender Reiseleiter
  • Transport des Gepäcks während des Treks auf Pferden
  • Doppelzelte, Isomatten (1cm dicke Polyurethanmatten – es empfiehlt sich die Mitnahme einer zusätzlichen Matte) und Campingequipment
  • Trekkingpersonal
  • Eintrittsgebühren für Museen
  • Adler-Jagd-Show

Nicht inkludiert

  • Unterbringung in Einzelzimmern/-zelten
  • Alkohol und Soft Drinks
  • Internationale Flugtickets
  • Kosten für das kirgisische Visum, falls erforderlich (Bürger der EU brauchen kein Visum)
  • Gepäckträgerservice
  • Schlafsäcke und dickere Matten
  • Jede Abweichung vom Programm
  • Reiseversicherung
  • Trinkgelder

 


Als Individualreise

Die Terminwahl überliegt Dir, gerne sind wir aber behilflich den für Dich passenden Zeitraum zu finden.

Selbstverständlich kannst Du die Reise auch an Deine Bedürfnisse anpassen lassen: verlängern, verkürzen oder verändern! Wir sind für (fast) alles offen.

Gerne bieten wir die Riese auch für Einzelreisende an. Wir bitten jedoch um Einverständnis, dass wir unter Umständen zur Hauptreisezeit davon absehen müssen.

 

 

 

 

Zur Reiseanmeldung

 

Wenn du Fragen zu dieser Reise hast, kannst du uns hier schreiben

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

Betreff

Nachricht

*Ich stimme zu, dass meine eingegebenen Daten für den Zeitraum der Bearbeitung - nämlich zur Beantwortung meiner Anfrage und Information über angefragte Produkte und Services - gespeichert und verarbeitet werden. Meine Daten werden nicht länger als drei Monate gespeichert. Und sollte die Bearbeitung meines Anliegens insgesamt länger dauern, so werden meine Daten spätestens mit Abschluss der Bearbeitung gelöscht.

 

 

Eine fotografische Reise durch Kirgistan

Kirgistan – Schafe, Seen & Sovietüberreste