Meine liebsten Kaffeehäuser in Bhutan

Von Ulrike Čokl

Als Österreicherin mag ich die Wiener “Kaffeehauskultur”, wo man Stunden oder gar einen ganzen Tag lang im Kaffeehaus beim Kaffee Trinken, Snacken, Buch Lesen, Gedanken Spielen und Arbeiten verbringen kann.

Als das erste Café in Bhutans Hauptstadt Thimphu eröffnet wurde, war ich begeistert. Endlich eine Auszeit vom Instant-Kaffee, den ich persönlich einfach nicht ausstehen kann. Endlich kam ich in den Genuss eines frischen Espresso und Cappuccino und hatte dazu noch eine tolle Auswahl an Snacks von Sandwiches, Burgern bis hin zu Fritten. Das war schon mal ein guter Anfang. Auch wenn du zuhause kein Fast Food isst, wenn du mal Jahre in Bhutan verbracht hast, freust du dich immens über einen Burger. Die Eröffnung des ersten Cafés liegt mittlerweile 10 Jahre zurück. Zwischenzeitlich sind Kaffeehäuser wie Schwammerl aus dem Boden geschossen, nicht nur in Thimphu, auch in anderen Regionen Bhutans. Karma’s Coffee– das erste Café – ist bis heute ein toller Ort, aber als Nichtraucherin, finde ich es weniger toll, dass ich auf dem Weg zur Toilette durch einen Raum voller Raucher muss. Trotzdem, der Platz ist bis heute ein Garant für guten Kaffee und mehr.

Als  Coffee Culture in Thimphu am Changlam Square seine Tore geöffnet hat, wurde ich dort zum Stammgast. Es hat einen Sitzbereich im Freien, was besonders im Sommer sehr angenehm ist. Und ich bin ihren Nachspeisen absolut verfallen – besonders das Tiramisu und die Käsetorte sind ein Wahnsinn. Besonders sind auch die „Ema Datshi Momos“ (gefüllte Teigtaschen mit Chili und Käse).

Im Coffee Culture kannst du auch eine Ema Datshi Pizza essen.

Relativ neu ist das Brusnika Café in Lanjopakha, in der Nähe des Ludrong Memorial Garden. Die Besitzer sind ein nettes russisch-bhutanisches Pärchen mit drei liebenswürdigen Töchtern, die zwischen Europa und Bhutan pendeln. Dort bekommst du alles was dein Herz begehrt – vom Grillhähnchen (fantastisch!) bis hin zu unzähligen hausgemachten Kuchen und Brotsorten (Baguette!). Die Lage des Cafés ist wunderbar und bietet einen schönen Blick auf Thimphu Dzong, das Parlament und den öffentlichen Garten. Zu besonderen Anlässen gibt es im Winter sogar Glühwein! Brusnika ist mein absoluter Lieblingsplatz in Thimphu.

Die netten Besitzer des Brusnika Café

Auch erwähnenswert ist das Café Ambient am Norzin Lam in der Stadt. Auch dessen Besitzer sind wirklich nette Menschen, die AussteigerInnen aus dem Drogenmilieu drin unterstützt in dem sie sie in ihrem Café trainiert. Sie haben eine strenge Nichtraucherpolitik und verkaufen auf keinen Alkohol. Besonders unter „Chilips“ (Ausländer, die Touristen oder Expats sind) ist der Platz sehr beliebt. Der Kaffee ist exzellent und das Gebäck sehr schmackhaft. Es gibt nicht-traditionelles Essen, inklusive vegetarischer und veganer Speisen. Außerdem bietet das Café Wi-Fi.

Das Ambient Café in Thimphu

In Thimphu gibt es inzwischen wirklich eine große Auswahl an Cafés. Was ist aber mit anderen Gegenden in West- und Zentralbhutan?

In Paro bin ich eine loyale Kundin im Brioche Café. Die Besitzerin, Rupa Tamang, ist eine fleißige Frau und Konditorin im Aman Resort. Heiße Schokolade, Kaffee, Tee und alle möglichen Torten und Kuchen verwöhnen all jene, die es gerne süß mögen. Ich empfehle das Café besonders am Ende einer Reise durch Bhutan, weil man sich dann meist auf Süßes und Cremiges besonders freut.

Süße Leckereien im Brioche Café

Am Thimphu-Paro Highway sollte man unbedingt im Your Café stoppen. Das alte Lehmhaus wurde liebevoll restauriert und ist typisch für die Region. Das Café gehört zur Neyphug Heritage Foundation und ist rein vegetarisch. Die Einnahmen gehen zur Gänze in das Neyphug Kloster zur Unterstützung der Mönche. Der Platz ist toll für Familien mit kleinen Kindern und es gibt sogar einen Meditationsraum.

Im Your Café

 

In Bumthang mag ich das Café Perk. Schon vor haben, als ich meine Feldforschung in Bumthang betrieben habe, war ich gerne dort zu Gast. Du bekommst wirklich guten Kaffee und die Snacks (lecker Pizza, Sandwiches, Spaghetti und Pommes, als auch Salate) sind ein Traum. Wenn du am Fenster sitzt, kannst du nebenbei das Treiben in der Hauptstraße in Jakar Town beobachten. Die Besitzerin ist eine nette junge Frau, die fließend englisch spricht. Years ago, during my days in the field in Bumthang, it was with great pleasure that I welcomed the opening of this place in Jakar town.

Apfel-Mandel-Tarte im Café Perks

Zu guter Letzt gibt es auch ein recht neues Café in Jakar Town, das Tea House Café, das ich jedoch noch nicht persönlich kenne, aber sehr gut sein soll. Wenn du den Platz besuchst, gib mir doch Bescheid, wie er dir gefallen hat.