Jahr für Jahr immer wieder aufs Neue packen wir unsere Koffer und fliegen ostwärts von Österreich nach Indien, in den Himalaya nach Ladakh. Doch machen wir das nicht, weil wir uns dann dort auf die faule Haut legen, sondern weil wir dort unsere Ärmel hochkrempeln und richtig anpacken. Ein Blick hinter die Kulissen.

Von Daniela Luschin-Wangail

 

Die Anfänge von Gesar Travel. Tashi und Daniela vor dem Büro in Leh vor ca. 10 Jahren.

 

Büroalltag zwischen den Welten

Wann hab ich den letzten Sommer in Österreich verbracht? Das ist nun schon 17 Jahre her. Jahr für Jahr die gleiche Reise. Immer wieder hinauf in ein Leben auf über 3.500m. Anfangs zog mich die Liebe dorthin: Tashi Wangail habe ich 2001 in Ladakh kennengelernt. Dann kam die Arbeit. Tashi gründete 2004 sein eigenes Reisebüro in Leh – schon damals unter dem Namen Gesar Travel – und nach der Heirat und dem Umzug nach Ladakh war klar, dass ich ihm in dieses Business folgen würde. Und so blieb es auch als Kind 1, 2 und 3 geboren wurden. Der Wohnsitz wurde zwar wieder geändert – das Heimweh war groß und ich beschloss, das damals 1. Kind einzupacken und wieder nach Österreich zu gehen – doch die Arbeit blieb.

Wir gründeten nun auch ein Reisebüro in Österreich und pendelten zwischen den Welten. Tashi verbrachte anfangs noch viel Zeit in Indien, Daniela blieb mit den Kindern die meiste Zeit über in Österreich. Dazwischen wurde auch viel mit den Kindern gereist (durch ganz Indien und auch nach Bhutan – siehe den Blog-Beitrag: Fernreisen mit Kindern). Doch eines war immer klar – der Sommer gehört Ladakh und unser Büro wurde von Österreich nach Leh ins Büro in der Upper Tukcha Road #16 verlegt.

 

Unser Büro in Leh liegt im Herzen der Hauptstadt

 

Arbeit mit Passion

Der älteste Sohn (jetzt 10) jammert zwar, weil er endlich einmal einen Sommer lang in Österreich bleiben, mit seinen Freunden schwimmen gehen und die Sommerferien genießen möchte, doch noch ist er uns zu jung, um ihn nicht mitzunehmen. Die Sache mit unserer Saisonarbeit in Ladakh ist die: Wir wissen zwar, dass unser lokales Team hervorragend arbeitet und sich sehr bemüht, doch wenn wir selbst vor Ort sind und mit anpacken, kann es nur noch besser laufen.

Tashi liebt die Logistik, ist gerade auch für Notfälle und spontane Alternativen ein wichtiges Rädchen im Fuhrwerk von Gesar Travel. Ich wiederum treffe die Gäste, leihe ihnen mein Ohr, kümmere mich um ihre kleineren Wehwehchen und größeren Sorgen, bin die Brücke zwischen dem Westen und dem Osten. Und wir beide lieben diese Arbeit.

Während der anderen Zeit planen wir Reisen, buchen Flüge, schreiben Rechnungen, machen Promotionsarbeit, doch das eigentliche Produkt, die Reise an sich, findet nicht in Österreich statt. Und gerade das ist das Spannende, alles andere zeitweilig auch nur öder Papierkram. Warum also nicht die Koffer packen und das Büro kurzfristig verlegen? Tashi macht das meistens schon ab Mai bis Oktober, ich muss das auf die Sommerferien der Kinder verlegen. Gott sei Dank decken sich die Sommerferien mit der Hauptsaison in Ladakh.

 

Obwohl unser ältester Sohn gerne mal einen Sommer lang in Österreich bleiben würde, hat er auch in Ladakh seinen Spass. Hin und wieder zumindest ;-)

Persönlicher geht’s ja schon fast nicht mehr

Unsere persönliche Betreuung vor Ort in Ladakh dürfte wohl auch einer der Hauptgründe unseres Erfolgs sein.

  • Wir kennen das Geschäft aus jeder Perspektive, selbst aus der des Pferdemannes, des Kochs und des Guides, da wir mit allen in Kontakt stehen.
  • Wir fühlen Ladakh hautnah und sind so immer top über den Stand der Dinge informiert.
  • Wir verstehen unsere Gäste besser, weil wir mit ihnen vor Ort über Wünsche und Sorgen sprechen können.
  • Sollte mal etwas nicht so laufen, wie wir es uns wünschen, können wir das Problem gleich vor Ort anpacken und bereinigen.

Darüber hinaus gibt es ganz einfach auch andere, wesentlich egoistischere Gründe jedes Jahr wieder nach Ladakh zu kommen.

  • Wir sehen die Familie von Tashi (das ist natürlich für Tashi ein ganz essenzieller Grund)
  • Die Kinder werden von Familienmitgliedern betreut (keine Sorgen wegen Schule, Kindergarten und Co)
  • Wir genießen die Team-Arbeit nach den Monaten, in denen wir von zu Hause aus immer alleine arbeiten
  • … und wir dürfen in den nicht ganz so geschäftigen Tagen auch mal flüchten und einfach nur Ladakh spüren.
  • Darüberhinaus ist Ladakh immer auch eine gute Geduldsübung, weil nur selten alles so läuft, wie es sollte (das Internet fällt oft tagelang aus, es gibt immer irgendwelche Verzögerungen – die wir jedoch von unseren Gästen versuchen abzufedern, indem wir entgegenwirken ;-)) – dann ist man für den Alltag zu Hause wieder fit.

Darum freuen wir uns Jahr für Jahr wieder aufs Erwachen des Murmeltiers, das uns die Flüge buchen und die Koffer packen lässt 😉

 

Während dieser Gruppenreisen für das Jahr 2017 sind wir persönlich für dich da

 

Juli 2017

Markha-Valley-Trek & Kultur spüren
Ladakh
Klassische und abwechslungsreiche Trekkingtour im berühmten Hemis Nationalpark. Besuch des Hemis Klosterfestes im Vorfeld; ab 4 TN
Termin: 30. Juni-15. Juli 2017
Preis: 1.290 EUR (inklusive Inlandsflüge)
Pilotprojekt: Reise mit Klick!


thikse

Basics of Ladakh mit Polo-Festival
Ladakh
Unsere beliebte klassische Kulturreise mit kleinen Geheimtipps und schönen Tageswanderungen; Besuch des einzigartigen Polo-Festivals in Chushot. Ab 4 TN
Termin: 08.-21. Juli 2017
Preis: 1.400 EUR (inklusive Inlandsflüge)


Ladakh für Ruhesuchende
Ladakh
Wander- und Meditationsreise in der Bergwelt des Himalaya. 7 Tage Meditation und 5 Tage Trekking entspannen Geist und Körper. Ab 4 TN
Termin: 08.-26. Juli 2017
Preis: 1.190 EUR (inklusive Inlandsflüge)


Trekking zum Tsomoriri
Ladakh
Die eindrucksvolle Trekkingtour führt über die tibetische Hochebene, vorbei am Salzsee Tsokar, durch traditionelle Sommerlager der Nomaden zum tiefblau schimmernden Tsomoriri See.
Termin: 14.-30. Juli 2017
Preis: 1.260 EUR


zanskar

Trekking & Kultur in Zanskar mit Sani-Klosterfest
Ladakh
Traumhafte Trekkingreise ins Herz von Zanskar mit intensivem Kulturerlebnis / inkl. Besuch des Klosters Phuktal; ab 4 TN
Termin: 23. Juli-12. August 2017
Sonderpreis für 2017: 1.990 EUR (inklusive Inlandsflüge)


Über den Himalaya
Ladakh, Spiti & mehr
Trekking zum tiefblauen Tsomoriri-See, über den 5.600m hohen Parang La und mit Ende im mystischen Spiti. Über Dharamsala geht es retour nach Delhi.
Termin: 29. Juli-20. August 2017
Preis: 1.880 EUR (inklusive Inlandsflüge)


spacer

August 2017

Changthang

Der Himmel der Nomaden
Ladakh
Atemberaubendes Trekking im Changthang (Nomadenland Ladakhs) mit Besteigung eines 6000ers (kann auch ohne Besteigung absolviert werden); ab 4 TN
Termin: 06.-25. August 2017
Preis: 1.830 EUR (inklusive Inlandsflüge)


Stok Kangri in 2 Wochen
Ladakh
Für Menschen mit wenig Zeit und großen Ambitionen: Expedition auf den 6000er Stok Kangri (technisch einfach) mit idealer Vorbereitung; ab 4 TN
Termin: 12.-25. August 2017
Preis: 1.450 EUR (inklusive Inlandsflüge)


Markha-Valley-Trek & Kultur spüren
Ladakh
Klassische und abwechslungsreiche Trekkingtour im berühmten Hemis Nationalpark. Im Vorfeld des Treks Kulturerlebnisse und Kennenlernen der schönsten Klöster; ab 4 TN
Termin: 19. August-03. September 2017
Preis: 1.290 EUR (inklusive Inlandsflüge)


spacer

September 2017

nur Tashi

frau ladakh

Basics of Ladakh
Ladakh
Unsere beliebte klassische Kulturreise mit kleinen Geheimtipps und schönen Tageswanderungen in der ruhigen Nebensaison; Besuch des Klosterfests in Diskit. Ab 4 TN
Termin: 09.-22. September 2017
Off-Season-Special:
statt 1.400 EUR nur 1.290 EUR