Wo auch immer du hin reist, für jedes Land und jede Kultur gibt es Regeln und Sitten, die man kennen sollte. Zumindest rudimentär. Es ist nicht notwendig zur Einheimischen/zum Einheimischen zu werden. Aber das Bemühen um ein korrektes Verhalten ist etwas das als Selbstverständlichkeit auf Reisen gelten sollte. Fehler passieren immer und sind nicht weiter schlimm. Das wird von den gastfreundlichen Mongolen auch entschuldigt.

18 Regeln für die Mongolei

  • Überreiche Geschenke mit beiden Händen. Es wird als höflich erachtet Geschenke, Geld oder anderes mit beiden Händen zu überreichen bzw. auch entgegenzunehmen.
  • Steig immer von links auf ein Pferd
  • Steig nicht auf die Türschwelle. Überschreite diese immer  – das gilt für Klöster, Häuser und Gers (Jurten)

  • Pfeife nie in Häusern und Gers
  • Angebotene Getränke und Essen annehmen. Auch wenn du nicht hungrig oder durstig bist, nimm es an und koste zumindest.
  • Keine Milch, kein Wasser und auch keinen Müll ins Feuer werden. Das Feuer ist den Mongolen heilig.

  • Berühre niemals den Kopf eines Menschen. Auch nicht das eines Kindes. Das ist im Westen besonders gegenüber Kindern weit verbreitet, wird aber in der Mongolei nicht gerne gesehen.
  • Nie mit ausgestrecktem Zeigefinger auf jemanden und besonders auch nicht auf eine Buddhastatue oder einen Altar zeigen. Alternativ kannst du die gesamte Handfläche nutzen, um auf etwas zu zeigen.
  • Uriniere niemals in Wasser (Bäche, Flüsse, Seen). Für Mongolen ist Wasser heilig und beseelt.

  • Milch und Milchprodukte nie in Flüssse, Bäche, Seen gießen.
  • Auch wenn es für dich wichtig ist, frag Fahrer und Einheimische nicht nach Fahr- und Wegzeiten. Das soll Unglück und die Reise in Gefahr bringen. Alternativ kannst du deinen Guide fragen. Die sind mit dieser westlichen „Unart“ schon vertraut. 😉
  • Umkreise eine Stupa immer im Uhrzeigersinn.

  • Zieh die Schuhe aus, wenn du eine Jurte oder ein Haus betrittst. Das gilt auch besonders für Klöster.
  • Steige nie über die ausgestreckten Beine eines Mongolen.
  • Streck die Beine nie in Richtung von Menschen, dem Altar oder Buddhastatuen aus.

  • Verwende deine rechte Hand oder beide Hände, um Essen entgegenzunehmen.
  • Wende einem Altar oder einer Buddhastatue nie den Rücken zu.
  • Gehe nie vor einer älteren Person.